Tank Versiegelung

  • Hallo


    Da mein Tank nicht mehr der beste war und die Jahrelange stehzeit ihre Spuren hinter lassen hat, hab ich mich dazu entschlossen den Tank außen wie innen sandstrahlen zu lassen.
    Außen ist er jetzt neu lackiert.
    Aber was mache ich innen?
    Wenn ich ihn innen blank lasse wird er ja wieder bald zu rosten anfangen oder muss ich nur achten das der Tank nach jeder fahrt wieder vollgetankt ist???
    Wie sieht es mit so manchen Tankversiegelungen aus, was habt ihr so an Erfahrungen damit gemacht??


  • Von dem POR15-Zeug hab ich im Internet schon öfter gelesen dass es gut sein soll.


    Zum Thema Entrosten gibts ja auch ausreichend Methoden - Packung Spax, diverse Säuren oder Haushaltsmittelmischungen rein und schön schwenken/in die Waschmaschine/an den Betonmischer hängen, etc. Hauptsache gründlich vorgearbeitet, nachher ordentlich versiegelt, dann kann nicht viel schief gehen...

    Die Formel für die optimale Anzahl Fahrzeuge, die man haben sollte lautet "n+1"

  • In die Waschmaschine? Die Waschmaschine will ich sehen wo ein Autotank reinpasst. In der Wäscherei vielleicht :-)

    Als Kind lernt man das Laufen und als Erwachsener, nach dem Hinfallen wieder aufzustehen.

  • Innen sandstrahlen??? Na dann viel Erfolg!


    Ich hab meinen mit Spax gefüllt und aussen an einen Betonmischer gebunden. Damit wurde aller loser Dreck und Rost entfernt. Danach mehrere Spülungen mit heißem Marineclean und Einwirken über mehrere Stunden. Damit wurde der Tank innen sehr sauber. Den letzten Rost hab ich dann mit Metal Ready aufeglöst bekommen. Das geht alles über mehrere Tage.


    Nur zu einer Versiegelung konnte ich mich nicht durchringen. Daher habe ich auch schon wieder leichten Rostansatz.
    Dafür entsteht jetzt ein Backup - Tank :D

  • Ich hab meinen mit Spax gefüllt und aussen an einen Betonmischer gebunden. Damit wurde aller loser Dreck und Rost entfernt. Danach mehrere Spülungen mit heißem Marineclean und Einwirken über mehrere Stunden. Damit wurde der Tank innen sehr sauber. Den letzten Rost hab ich dann mit Metal Ready aufeglöst bekommen. Das geht alles über mehrere Tage.


    wo darf man diese Flüssigkeiten denn nachher LEGAL entsorgen :nd:


    Dafür entsteht jetzt ein Backup - Tank :D


    :nd::nd:

    Auf Kohlen gezeugt und Stahl im Blut, das sind Ruhrpott-Männer

  • In die Waschmaschine? Die Waschmaschine will ich sehen wo ein Autotank reinpasst. In der Wäscherei vielleicht :-)


    Hätte vielleicht dazuschreiben sollen dass das bei Motorradtanks geht. Aber den Tank vom Ur-Fiat 500 kriegst schon in so Industriewaschmaschinen rein...

    Die Formel für die optimale Anzahl Fahrzeuge, die man haben sollte lautet "n+1"

  • Das Sandstrahlen war eigentlich kein problem, durchlöchert ist er nicht.
    Nach den Strahlen muss man ihn ordentlich ausputzen, geht aber relative leicht mit der Druckluft.
    Ich hoffe man kann an den Fotos genug sehen (nach dem Strahlen,und nicht vom Strahlmittel gereinigt), aber er sieht danach innen recht gut aus.


    Wie geschrieben: viel Erfolg! Ich sehe noch Sand im Falz innen.

  • Das kommt darauf an, wie groß die Löcher sind und ob man von innen drankommt.
    Wenn man von innen Klebestreifen auf die Löcher kleben kann, dann kann man von aussen Tankversiegelung aufpinseln und damit die Löcher erstmal schließen. Damit das dann auch auf Dauer hält, laminiert man von aussen mehrere Lagen GFK mit Epoxy auf.


    Da mein Sieb von innen recht gut aussieht und er auch von aussen nach innen gerostet ist, geht das sehr gut.


    Schweißen kommt mir nicht in die Tüte - zu gefährlich für mich.

  • Naja, ich hab ja auch dazu geschrieben das, das Bild noch vor dem reinigen ist. der Sand aus dem falz ging mit der Druckluft recht einfach raus.
    wegen die Löcher bei euren tank, wie wäre es mit hartlöten?

  • Was auf alle Fälle zu beachten ist, wenn am Tank geschweißt oder gelötet wird ist, daß man absolut sicher gehen muß, daß keine Spritreste mehr drinn sind. Das kann man durch Fluten mit Wasser - oder besser mit flüssigem Stickstoff machen. Letzteres nur durch einen Fachbetrieb.
    Es sollen beim Schweißen schon Tanks in die Luft geflogen sein, die jahrelang leer waren.

  • euer thema hat mich angesteckt meinen tank mal zu machen :laugh: ---
    glaube zum strahler wenn er gegangen wäre hätte er auch löcher bekommen,aber so hält er noch etwas bis ich evtl mal einen anderen bekomme :wink:

    jage nichts was du nicht fangen kannst :wink:
    Gruß

  • Der sieht doch noch recht gut aus ;) .
    Ich werd meinen auch von aussen sandstrahlen und von innen reinigen usw und dann komplett versiegeln.
    Schwiegervater hat das schon sehr oft gemacht und hat da inzwischen ein richtiges Händchen für das das hinterher auch net aussieht wie gewollt und nicht gekonnt.
    Hab da schon ein paar gesehen wo man dachte die wollten den Tank von innen ausgießen und alle Öffnungen waren zusätzlich noch total verschmiert.
    Aber da gibt es Dann auch Bilder von.
    Denke die Methode mit den spax am Betonmischer usw wie es Dino gemacht hat ist sehr gut in meinen Augen :up: .