motorentlüftung bei Doppelvergaser

  • Hab gerade gesehen, dass die Bilder wohl nicht mehr sichtbar sind- müsstest ihn dann mal anschreiben...

    Gruß Thomas :wink:


    -——---------------------------------------------------------------------------
    Denken müssen wir so oder so -
    warum denn nicht positiv ? :up:

  • Richtig...die Solex hatten ein Geweih bei dem die Fremdluft auf alle 4 Vergaser/Saugrohre verteilt wurde...bei den Weberlein ist das nicht so....

    ich muß mir jetzt einfach was überlegen....hab ja noch Zeit bis die Saison wieder beginnt....


    Gestern hab ich nochmal nachsynchronisiert und nochmal etwas Nachgestellt...jetzt läuft er schon richtig schön sauber und nimmt im Stand satt das Gas an ohne sich zu verschlucken oder zu patschen...

    nur den Fahrbetrieb jann ich erst bei besserem Wetter abstimmen....aber ich denke das wird im Vergleich zu den vorherihen Gehäusen ein Kinderspiel...

    Manche Menschen sind wie Lavalampen.....schön anzusehen aber nicht besonders hell

  • :wink:

    die solex die ich hab sind von alpina

    und da geht der schlauch in den ansaugkasten

    bild is aus gockel

    image3931.jpg

    wer schreibfehler findet darf sie behalten
    crazy :wink: :no1: romanes eunt domus
    (und der heißt nich nur so)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »crazy« (Heute, 01:96)
    [laufschrift] [laufschrift]

  • so nun hab ich die einfachste Variante gewählt.....alles andere ist mit doch zu aufwendig.....

    ein Loch ,ein Kupferstutzen ,Heißluftföhn....und drin ist das Ding

    jetz muß ich nur die Schraubenköpfe anpassen weil ich festgestellt habe daß die nicht am Vergasergehäuse vorbei gehen...

    was sich die wohl dabei gedacht haben....da sind Schrauben M6 dabei mit Hülsen für innen....aber die Sechskantköpfe (SW10)

    stehen am Vergasergehäuse an und dadurch stehen die Schrauben nicht gerade....bei den alten Steinmetzfiltern waren da Senkkopfschrauben

    drin mit M5 Gewinde.....naja aber das sind Kleinigkeiten....genau wie die Innentrichter die sind von Durchmesser so gros aussen daß das Filterelement nicht an den Trichtern vorbei gehen....das geht nur mit Gewalt...das heist das innere Gitter verbiegen.....da waren die originalen alten Filter schon wesentlich einfacher gearbeitet.....aber Stabil sind die neuen ....das Material ist beihnahe doppelt so dick....





    Manche Menschen sind wie Lavalampen.....schön anzusehen aber nicht besonders hell

  • nach kleinen Schwierigkeiten ist nun alles zusammengebaut....jetzt hab ich die Schrauben M5 von den alten Filtern wieder benutzt ,die Filter selbst und die alten Frontplatten wieder hergenommen....ist halt so historisch korrekter als mit den neuen Filterelementen und Gittern....die hinteren Platten und die Trichter sind von den Repros.....





    Manche Menschen sind wie Lavalampen.....schön anzusehen aber nicht besonders hell