38 . Manta A Treffen19.7 bis 21.7 2019

  • oiso i kant wanns warad a guad Üwasetzn....nachdem i ja scho 10 Johr im exil bin in da Kuapfoiz

    also ich könnte wenn es wäre auch gut übersetzen da ich schon seit 10 jahren in der Kurpfalz lebe...:laugh:

    Manche Menschen sind wie Lavalampen.....schön anzusehen aber nicht besonders hell

  • In München und näherer Umgebung (wo OSH definitiv dazugehört) spricht man sowieso fast keinen Dialekt mehr... die angeblichen sprachlichen Barrieren sind also nur billige Ausreden 8o

    Wenn des Treffen im Outback in der Oberpfalz oder im tiefsten Allgäu wär, wärs viel schlimmer:/

  • Allgäu ist nicht schlimm....das ist schon fast im Schwäbischen.....

    und in München leben mehr Preußen als man denkt...da spricht eh fast keiner mehr die Mundart der Eingeborenen...

    ich denke da kommt man sogar noch mit Türkusch weiter......;)

    Manche Menschen sind wie Lavalampen.....schön anzusehen aber nicht besonders hell

  • Allgäu ist nicht schlimm....das ist schon fast im Schwäbischen.....

    und in München leben mehr Preußen als man denkt...da spricht eh fast keiner mehr die Mundart der Eingeborenen...

    ich denke da kommt man sogar noch mit Türkusch weiter......

    Nix da: ..... Bayrisch:mo:.......................:tongue:

    Wer immer nur nach hinten schaut weiß nie was vorne ist. Drum ist ein Rückspiegel nichts wert.

  • Heißt auf deutsch????? :nd:

    leider hab mein Duden gerad verlegt :ka:


    Sach ich doch, ich versteh diese Sprache nicht :oh:


    Gruß

    siggi :mo:

    Manta A - der erste und einzige seit 46 Jahren #))


    Man soll niemanden etwas nachtragen.
    Wir haben alle schon genug zu schleppen ;)

  • ja dees is mir scho glar daß du dees konst.....awa hoid 95% vo de Zuagroasdn need.


    ja das weis ich daß du das kannst....aber halt 95% von den sich neu angesiedelten Preußen können es nicht.....:lol:

    Manche Menschen sind wie Lavalampen.....schön anzusehen aber nicht besonders hell

  • Wäre ja 'ne Idee, aber ich versteh die Sprache da unten nicht. Und mich versteht och kehner :ka::ka:


    Gruß

    siggi ;(:wink:

    ...das glaub ich jetzt nicht! ANsonsten gibt es Hände und Füße zum verständigen! Außerdem ist die Sprachbarriere durch die vielen Zugereisten miTtlerweile fast nicht mehr vorhanden!8o

    Das Leben ist hard,......aber ungerecht!

  • Der nicht so ganz Ernst gemeinte Hinweis zu oben genannten Sorgen. Viel Spass beim Lesen:


    Hinweise zum Umgang mit den Eingeborenen:


    1.) Nehmen Sie immer eine Flasche bayrisches Bier mit. Da hebt die Freundlichkeit zur hiesigen Bevölkerung. Alt und Kölsch besser verstecken.

    Das verträgt der bayrische Magen nicht hier kann es zu unkontrollierten Ausbrüchen kommen.


    2.) Es empfiehlt sich vorher einen Sprachkurs zu absolvieren um wenigstens die Grundlaute zu beherrschen.


    3.) Zur not mit Händen und Füßen das zu erreichende ausdrücken.


    4.) Sollten sie die Sprache trotzdem nicht verstehen kann es auch daran liegen das ihr gegenüber: türkisch, syrisch, kroatisch, vietnamesisch, russisch, ukrainisch, griechisch, oder aus dem Allgäu oder noch schlimmer aus der Schweiz kommt. Bei den letzteren, sehr langsam sprechen.


    5.) Bayrische Polizei ist es gewöhnt dass man ihr höflich begegnet. Hier kleine Witze zu machen wie der „Mann in Blau“ führen zur sofortigen Verhaftung.


    6.) Alle jenseits der Donau sollten Ihr Visa zum vorläufigen Bleiberecht mitnehmen. Im Zweifelsfall: punkt 1 beachten


    7.) Die einheimische Bevölkerung ist “Gemütlichkeit“ gewöhnt. Das heißt: hektisches Aufreißen des Kofferraums an ihrem Fahrzeug kann zum vollständigen Kontrollverlust führen was auch schon Plünderungen nach sich gezogen hat. Hier ist als Tipp den gegenüber schonend auf die vielen Teile vorbereiten und nur spaltweise öffnen. Wir empfehlen ca. 1 cm schritte.


    8.) Bein Handel um Teile wird sich ins Gesicht geschaut, die Hand gegeben bei Einigung und kräftig zugedrückt. Das ist hier ein gültiger Kaufvertrag. Wer seinen Rechtbeistand (Anwalt) mitnimmt muss mit vorzeitigen Ableben rechnen. Nachverhandeln (im Bayrischen Nachkärteln) ist nicht erwünscht.


    Gruß Hannes

    Wer immer nur nach hinten schaut weiß nie was vorne ist. Drum ist ein Rückspiegel nichts wert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von schwarzer 75 ()

  • Hallo Hannes

    Zu Punkt 4 gebe ich dir nur bedingt recht.

    Das betrifft nur die Berner,die sind auch schon mal beim Reden eingeschlafen .:lol::lol::lol:

    Das können unsere Freunde aus der Schweiz bestimmt bestätigen.( Scherz )




    Gruss Harald

    Wer viel redet wiederholt nur das was er schon weiß, wer aber zuhört kann was neues lernen8o

  • Besonders Punkt 2 ist ja das was ich meine :applaus:


    Gruß

    siggi

    der Ur-Bayrische Grundlaut ist weltweit bekannt...er gilt auch als Redewendung.....er hat sechs Buchstaben und wird aus dem Bauchraum aufgestoßen.....bei den Preußen heist das Gulp...hat aber nur vier Buchstaben und ist daher nicht zulässig....im Bayrischen heist das RÜÜLPS......wenn du das kannst liegst du schon weit vorne...:laugh:

    Manche Menschen sind wie Lavalampen.....schön anzusehen aber nicht besonders hell