Ein schweizer Mantastern geht auf.

  • Einer meiner Arbeitskollegen sah den durch Zufall in Kleinandelfingen stehen.

    Gab keine offizielle Ausschreibung, aber da stand er mit nem Preisschild.

    Dort beim örtlichen Opel Händler?

    Da fahr ich zweimal im Jahr vorbei 8|:up:

    - der oehle -


    OHF_Voyage_trans.gif

    Erhaltet das Erbe Eurer Väter!

  • Das Problem ist das bei den" bis" die Bretter innen scheinbar anders gebaut sind. Ander ist das nicht zu erklären das die "ab" so gut wie nie etwas haben und die bis alle in der Mitte durch sind. Daher hilft eine Reparatur wahrscheinlich nicht viel wenn man das unten nicht verstärkt.

    Wer immer nur nach hinten schaut weiß nie was vorne ist. Drum ist ein Rückspiegel nichts wert.

  • Das Bezugsmaterial der Armaturenbretter ab Fg. Nr. ist von anderer Qualität bzw. von einem anderen Zulieferer. Diese Armaturenbretter sind etwas resistenter gegen die UV-Strahlung. Doch im Laufe der Zeit reißen alle Armaturenbretter, wenn man sie nicht pflegt und/oder abdeckt. Die Weichmacher verflüchtigen sich aus dem Bezugsstoffen und die Aufschäumungen darunter zersetzen sich langsam.


    Eine Reparatur mit den hier gezeigten "Spachteln" bringt nur kurzzeitig Abhilfe, bevor der nächste Riss kommt. Ich habe den "Spachtel" mal vor Jahren ausprobiert und leider keine guten Ergebnisse erzielen können. Denn das "Kopieren" der feinen Narbung des Bezugs ist einfach nicht richtig hinzubekommen.


    Mercedes hat das gleiche Problem, z.B. bei 123er und 107er Modellen. Dort werden in Kürze neu bezogene Armaturenbretter angeboten werden. Allerdings zu astronomischen Preisen.


    Rainer

  • Mobert

    Eigentlich sollte jedem aufgefallen sein, dass du ein Armaturenbrett ab Fgstnr. hast, da du ja einen originalen GTE hast.

    Eigentlich schade, dass viele hier nur flüchtig drüberlesen.

    Gruß

    Matthias

  • Das Bezugsmaterial der Armaturenbretter ab Fg. Nr. ist von anderer Qualität bzw. von einem anderen


    Mercedes hat das gleiche Problem, z.B. bei 123er und 107er Modellen. Dort werden in Kürze neu bezogene Armaturenbretter angeboten werden. Allerdings zu astronomischen Preisen.


    Rainer

    Ist ja mal wieder typisch, da wird nachgefertigt, und bei Opel ;(


    Siggi

  • Was heißt gute gebrauchte über 40 Jahre alte Amaturenbretter, wo der Weichmacher entflogen ist .....die jeden Moment reißen können.

    Die sind doch wirklich keine Alternative zu nachgefertigte Neuteile, auch wenn die 900€ kosten.

    Wenn mein Amaturenbrett gerissen wäre, und ich könnte ein nachgefertigtes original Neuteil gekommen, dann würde ich das bezahlen.

    Wenn ich überlege was meine Lackierung gekostet hat.


    siggi

  • und wenn das nachgefertigt würde dan wäre es nach heutigem Stand der Materialien gemacht...aber

    ich denke sowas würde keiner in die hand nehmen und fertigen.....für die 3 Bretter die er dann los werden würde

    lohnt der Aufwand nicht...

    ich sage was ich denke ,damit ich höre was ich weis:nd:

  • Bei Ab gibts eigentlich eher selten Probleme. Tauchen auch immer mal wieder um die 250 Euro welche auf. Bis auf kleine Risse am Luftausgang oben kann ich hier nichts negatives Beobachten. Meines ist jedenfalls seit 1975 drin und schaut aus wie neu . Immer mal wieder etwas Pflege dauf.

    Wer immer nur nach hinten schaut weiß nie was vorne ist. Drum ist ein Rückspiegel nichts wert.