Welche Wasserpumpe?

  • Nach 5 Jahren ( mit 3 Jahren Standzeit ) und gefühlten 2000 km ,hatte ich heute morgen ein mahlendes Geräusch. Bei der Inspektion des keilriementribes ist mit aufgefallen ,das das Pumpenrad mal wieder spiel zeigte.

    Der Austausch auf eine neue Pumpe war auch gleich erledigt.

    Nun meine Frage

    Wie sehen eure Erfahrungswerte aus?

    Die letzte Wapu war glaube ich eine GK, heute hab ich eine lagernde SKF verbaut, ansonsten hab ich noch eine von Hella mit angeblich verstärktem Lager gefunden

    Welche halten am längsten?


    Weiterhin ist mir aufgefallen das der Heizungstutzen dicht war ( Bilder folgen) ist das Problem bekannt

    Das Leben ist hard,......aber ungerecht!

  • Henning,

    meine Wasserpumpe habe ich vor 40Jahren mit einem Schmiernippel in der Leckbohrung versehen. Dann mit der Fettpresse den Zwischenraum aufgefüllt.

    Hält bis heute, obwohl meine Pumpenwelle etwas Spiel bekommen hat. Aber keine Geräusche und dicht ist sie.

    Die Pumpe ist original Opel Bj. 1979


    Gruß

    siggi

  • Der Heizungsabgang verstopft, wenn die Heizung nie benutzt wird. Also auch im Sommer mal die Heizung anmachen.

    Wenn man häufig das Wasser wechselt entstehen auch häufiger diese Ablagerungen. Lieber mal das alte Wasser bei Reparaturen auffangen und gefiltert wieder einfüllen. Immer mit Frostschutz fahren.

    Ansonsten ist für die Haltbarkeit der Wasserpumpe auch die korrekte Riemenspannung wichtig. Zu fest geht immer auf die Lebensdauer der Lager.

    Ich Bau nur SKF ein und habe damit noch keine Probleme gehabt. Die gibt es auch immer noch.

  • Der Heizungsabgang verstopft, wenn die Heizung nie benutzt wird. Also auch im Sommer mal die Heizung anmachen.

    Wenn man häufig das Wasser wechselt entstehen fo FCB c. V. auch häufiger diese Ablagerungen. Lieber mal das alte Wasser bei Reparaturen auffangen und gefiltert wieder einfüllen. Immer mit Frostschutz fahren.

    Ansonsten ist für die Haltbarkeit der Wasserpumpe fauch die korrekte Riemenspannung wichtig. Zu fest geht immer auf die Lebensdauer der Lager.

    Ich Bau nur SKF ein und habe damit noch keine Probleme gehabt. Die gibt es auch immer noch.

    ich hab seit Ca. 20 Jahren das selbe Kühlwasser drin, lediglich bei ausbauten u. Reparaturen wird gesamt etwa 1-2 Liter Gemisch in den letzten 10 Jahren ergänzt worden sein.

    Und die Heizung mach ich eigendlich auch sporadisch an! Wobei mir eigentlich lediglich aufgefallen ist ,das der Lüfter nicht richtig bläst, aber warm kam es eigendlich schon!?!

    Die letzten zwei Pumpen hab ich nicht, wegen Undichtigkeiten ersetzt , sondern wegen Geräuschen und spiel,in der Welle .Undichtigkeiten waren nicht vorhanden!

    Das Leben ist hard,......aber ungerecht!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kloostein ()

  • Das schlimmste ist immer nicht fahren. Schaut mal wieder nach Standschaden aus. Die Pumpe die du verwendest ist fast egal .

    Mal mit Kalklösser das ganze System spülen.

    GRuß Hannes

    Wer immer nur nach hinten schaut weiß nie was vorne ist. Drum ist ein Rückspiegel nichts wert.

  • Standschaden kann man ausschießen denk ich. Mein Kühlwasser ist schon 30 Jahre drinn.

    Und bei meinen wenigen Fahrten müsste da schon alles dicht sein.

    Was ich vermute ist eine schlechte Aluminium Legierung, oder nicht passendes Frostschutzmittel.

    Was auch ganz wichtig ist, das Kühlsystem mit destilliertem

    Wasser auffüllen.

    Alles nicht so schlimm ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von siggi.k ()

  • Wenn das ein Frostschutzmittel nicht kompatibel war, wobei das dann auch etwas anders aussieht ! Da schätze ich doch eher auF kalK der sich nach der letzten Trockenlegung gelöst hat.

    Das Leben ist hard,......aber ungerecht!

  • Würde trotzdem mal erst ne alte Wasserpumpe hinbauen, das ganze System mit Kalklöser spülen und dann erst die neue. Wenn sich da aus welchen Gründen auch immer noch was löst ist die neue auch gleich wieder im Eimer.

    Wer immer nur nach hinten schaut weiß nie was vorne ist. Drum ist ein Rückspiegel nichts wert.