• Hallo,
    kennt jemand von euch nen gescheiten Anbieter was Edelstahlanlagen für Manta A angeht ??? Bzw. was habt ihr unter euren Kiste verbaut ?? Ich habe eine von Friedrich Motorsport fürn A Manta gesehen. Ich hab ne Friedrich unter meinem 16V E- Kadett, die hört sich richtig kernig an. Aber wie gesagt, kann für Manta ganz anders aussehen...


    Christian

  • Holla !


    wenn du für viel Geld dich nachträglich noch über die passgenauigleit aufregen willst und danach noch gerne zu schwerem Gerät greifen willst .. :kotz: bist mit dieser Anlage genau richtig !
    Ich hab eine Friedrich/Master of Sound (aber bei Leidinger geordert) vorgestern unter wüstem gefluche angepasst... :sch:


    Hosenrohr war gut, aber dann gings los.... da passt nix ohne viel Gewalt ! :oh: siehe auch Fred: Erfahrungen mit Leidingertuning teilen


    Ich würd mal bei Gutmann in Breisach oder bei HMS in Malterdingen anfragen und die Geschichte direkt am Auto verbauen lassen... :no1:
    oder einen fetten Schmerzensgelrabatt raushandeln und dann halt selbst anpassen !



    Kannst dir auch gerne mal die Geschichte bei mir angucken...


    Gruß Frank

  • jau, Friedrich ist meines Wissens der einzigste Herrsteller von Anlagen für den A in "Serie". Wobei ich mittlerweile glaube, dass die Dinger auch einzeln angefertigt werden, weshalb der Eine Probleme beim Stabi, der Andere beim Getriebe usw. hat. Diese Anlage wird von div. Anbietern verkauft.


    Lenk hat noch eigene Anlagen, allerdings keine Edelstahl, soviel ich weiss. Hipo hatte vor 3 oder 4 Jahren auch noch Restbestände aus den 90ern, dürften mittlerweile wohl auch schon alle weg sein. Wie meine Vorredner schon geschrieben, das Sicherste dürfte ne Anfertigung am Auto sein, Gutmann ist auch jeden Fall ne gute Adresse, kenne ich noch von meiner Peugeot 205er Zeit...... :D


    Zum Glück hab ich noch ne nigelnagelneue Jetex Anlage aus den 80ern liegen, die schon mal probehalber unter nem Ascona A montiert war...... :D

  • Yogi: Wir hatten hier doch schon mal einen Thread mit Edelstahl-Auspuffanlagen, oder?


    Der Knackpunkt bei diesen Anlagen ist das Hosenrohr in Bereich zwischen Flansch Abgaskrümmer bis hinter den vorderen Stabilisator. Daran sind bisher alle Anlagenbauer die ich kenne gescheitert. Da ich schon seit Jahren auf der Suche bin, in mir billig egal, nur passen muss das Ding - ohne Nacharbeit.


    Rainer

  • Besten Dank! Doch solche Firmen gibt´s hier im Norden auch. Aber was nützt es uns allen, wenn jede Anlage unter dem Auto angepasst wird und man dafür insgesamt 1400 km fahren muss und zwei Urlaubstage draufgehen?


    Wie ich schon schrieb, habe ich das lange Hosenrohr bereits an drei der o.g. Anbieter geschickt. Zwei haben gleich abgewunken und der dritte sagt "Anpassen bei uns kann man alles". Doch das bringt uns nicht weiter. Entweder ist ein Anbieter in der Lage Auspuffanlagen PASSGENAU!!! nachzufertigen oder nicht - egal aus welchem Material. Wir müssen hier eine Firma finden, die das kann und bereit ist die Anlage bei Bestellung zu fertigen. Wenn man alle Biege- und Eindrückmaße im Computer hat, ist das kein Problem!


    In den USA ist das z.B. viel einfacher. Die schickst Deine Originalanlage an die Auspuff-Firma und die bauen ALLES so nach, als ob der Kram von Opel käme. Auch dieses Verfahren habe ich (inkl. Transport, Zoll usw.) schon mal durchgerechnet: 2.030.- Euro pro Anlage. Zuviel für olle Opels.


    Nur nicht aufgeben!


    Rainer

  • Guter Tipp, doch das funktioniert nur, wenn die Anlage nicht "unter dem Auto" angepasst wird, sondern die Fertigung der ersten/Deiner Anlage so organisiert wird, dass die zweite Anlage ohne "Anpassen" und frei von Mängeln gebaut werden kann.


    "Haus-TÜV" kannst Du dann natürlich vergessen. Entweder ist eine Anlage eintragungsfähig oder nicht. Und wenn ein Auspuff so gebaut wird, dass er unter der max. zulässigen Lautstärke von 90 dB im Vorbeifahren mit 3.000 U/min. bleibt, brauche ich keinen "Haus-TÜV" und auch keine ABE.


    Doch viele wollen ja ihre Anlage optimiert gebaut haben: 60 mm oder mehr im Durchmesser, ein fettes Endrohr, möglichst kleine Pötte und dicken Sound. Da fallen dann alle Fahrer von Originalanlagen hinten runter und von einer "Serienfertigung" können wir uns dann verabschieden.


    Rainer

  • Gute Idee! Bin mal gespannt, was dabei raus kommt.


    Noch ein paar Hinweise dazu:
    Alle Anlagen sollten wahlweise mit kleinem oder großen Flansch zum Krümmer bestellbar sein
    16N-, 16S-, 19S- und 20S-Motoren können mit der gleichen Anlage fahren, Durchmesser 52-55 mm
    19E-, 20E-, 22E- und 24E- brauchen einen größerer Rohrdurchmesser (56-58 mm) und einen zusätzlichen Topf im Hosenrohr (evtl. Hosenrohr teilen)
    Bei den 12S-Motoren wird die Nachfrage wohl mehr als gering ausfallen. Ich glaube nicht, dass da was geht.


    Rainer

  • Hallo,


    es gibt hier im Forum Jemanden der zumindest die originale Auspuffanlage 1.6-1.9 ab dem Hosenrohr in VA nachfertigt.


    Kostenpunkt für zwei Töpfe und Bogen rund 400€.


    Aber auch für ihn ist das Hosenrohr zu kompliziert zu machen.


    Er kauft laut eigener Aussage, wenn gewünscht, ein passgenaues VA-Hosenrohr aus England zu.


    Dort soll es sie geben.


    Vielleicht meldet er sich hier selbst zum Thema, ich möchte nicht vorgreifen.


    Die Nachfertigung der orig. Anlage in VA macht eintragungstechnich auch ohne Gutachten keine Probleme.


    Wie man her im Forum lesen konnte soll das Hosenrohr von ATZ, ww. lieferbar mit großem/kleinen Flansch sehr gut passen.


    Diese kosten 50-60€. Bis ein solches Hosenrohr weggegammelt ist vergehen Jahrzehnte!


    Eventuell ist die Kombination dieser Teile eine Alternative.




    Gruß


    Eckhard

  • Moin Eckhard,


    ich weiß, auch mit ihm habe ich die Sachen schon durchgesprochen. Doch es sollte wohl mit dem Teufel zugehen, wenn wir hier im Mutterland des Autos nicht irgend jemanden finden sollten, der uns helfen kann.


    Die Hosenrohre von ATZ stammten von Jetex und waren zweiteilig, allerdings mit 60 mm Durchmesser. Damit ist nur wenigen geholfen. Zudem raten alle Experten aus thermischen Gründen von einer Missung Stahl/Edelstahl in einem Rohrstrang ab. Der Kontakt von Edelstahl und Guss (Krümmer) ist nicht ganz so dramatisch, wobei man seinen Krümmer besser mit Teflon beschichten lassen sollte. Dann gibts auch keine vergammelten Schrauben mehr.


    Ich habe jedenfalls noch mal meine Kontakte in Dänemark aufgewärmt und hoffe, dass da noch was kommt. Es ist eine Firma die für US-Autos der 40er bis 60er Jahre originale Auspuffanlagen und Stahl und Edelstahl nachbaut. Es waren bisher die besten Anlagen, die ich gesehen habe. Doch ob die Jungs Bock drauf haben uns zu helfen, kann ich nicht sagen.


    Rainer

  • Also bevor ich das vergesse. Mein A Manta hat nen 16V Motor drinne. Den Krümmer habe ich selbst gebaut, das heißt mit dem Hosenrohranschluss bin ich flexibel. Ich dachte mir, wenn die Leidinger Anlage eh beschissen am Hosenrohr pass, dann wäre das ja nicht unbedingt weiter tragisch, da ich da ja eh was basteln muss. Wie gesagt ich habe ein Auspuffstück von der 190er E Klasse, das ist quasi das Hosenrohr. besteht aus Flexrohr und Kat, daraus würde ich mir was zurechtschnitzen und dann an die restliche Leidingeranlage bauen.


    Bei HMS habe ich angefragt. Die wollen alles in allem etwa 1600 Euro. 1400 Materialkosten und bauen, 100 Euro fürs drunterbauen und nochmal etwa 100 fürn Tüv. Das ist mir zuviel fürn bissl Edelstahlrohrgedöns.

  • Also wie gesagt, meine Leidinger /Friedrichanlage passt ab dem Hosenrohr nicht....
    das Hosenrohr ist okay, zumindest mit dem ZF Getriebe....


    Ich finde die Idee von oben super! einmal eine Anlage richtig bauen und dann nach diesem Muster bestellen können :up: mir währe das ein paar € mehr wert gewesen..
    denn wer hat schon ne Rohrbiegemaschine für die 5° korrektur hier und 10° da und ein Spreizdorn weil die Deppen vergessen haben den Flansch richtig aufzuweiten.. :sch::oh:;(



    Gruß Frank

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mantchen ()

  • Die Artikel bei Hipo sind wie ein Puzzle. Kaufst du eins musst du alle kaufen. Es passt nur wenn du alles kaufst. Durch das, dass die Hipo Ölwanne den Motor weiter vor setzt. Aber du hast recht, ich denke mal die passt besser wie die Leidinger. Ich denke mal ich probiere die aus. Wenn ich nix besseres finde.