Problem beim Ventile einstellen

  • Ich habe ein Problem beim einstellen der Ventile.


    1,9S Motor mit Hydros.
    Bei zwei Ventilen ist das Gewinde des Kipphebelstehbolzens am Ende wenns gerade aufhört zu klappern.
    Ich kann also die Mutter jetzt nicht mehr auf eine Umdrehung Vorspannung weiter drehen. :oh:
    Ist da irgend ein Teil zu stark abgenutzt oder funktioniert der neue Hydro nicht richtig ??? ?(


    Legt man da einfach ne Scheibe unter ?


    Gruß Peter


    Gruß Peter

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Taron ()

  • :o::o: Gewinde am Ende?? Wo gibts datdenn.--.-. :nd: Dann haste n gekürzten Hydro aussm Motorsport drin :lol::lol:

    Ein Auto bekommt sein Gesicht erst im Gebrauch! Genau so, wie ein Mensch auch erst durch das Leben sein Gesicht bekommt. Da aber die Art, wie Menschen Automobile behandeln und gebrauchen, durchaus verschieden ist, so sind auch die Autos aus der gleichen Serie sich nach einiger Zeit durchaus nicht mehr gleich.
    Heinrich Hauser; "Friede mit Maschinen" 1928

  • :nd: :nd: :nd: :ka: :ka: :ka:


    dat hab ich aba au nonnich gehört ..... hydros zu kurz :nd:

    [laufschrift] 8) 8) 8) der ,der nurnoch für spaß schnellfährt :tongue: :tongue: :tongue: [/laufschrift]


    [laufschrift]....................... :no1: :no1: CIH POWER ....... THERE'S NO OTHER WAY.......................... 8) 8) [/laufschrift]

  • wenn die ganz drin sind kuckt ziemlich genau nurnoch der blechkragen obern raus ??


    has du evtl die kugelscheiben in den kipphebeln vergessen ???


    sind die hydros gefüllt ???

    [laufschrift] 8) 8) 8) der ,der nurnoch für spaß schnellfährt :tongue: :tongue: :tongue: [/laufschrift]


    [laufschrift]....................... :no1: :no1: CIH POWER ....... THERE'S NO OTHER WAY.......................... 8) 8) [/laufschrift]


  • Aber Deine Methode zum Ölkreislauf füllen interessiert mich. Wie genau machst Du das?


    Ist eine alter umgebauter Zündverteiler, ohne Innenleben bei dem Du über die Welle die Ölpumpe antreibst.
    Auf der Verteilerwelle ist außerdem das Zahnrad entfernt worden.
    Ist neen alter Trick und nicht von mir :up:


    Gruß Peter

  • das mit der welle ist wirklich ein alter aber sehr guter trick das ölsystem zu füllen :up: .....


    was ist mit den ventilen die sind geblieben ??? die kolben im stößel lassen sich auch nichtmehr reindrücken ???

    [laufschrift] 8) 8) 8) der ,der nurnoch für spaß schnellfährt :tongue: :tongue: :tongue: [/laufschrift]


    [laufschrift]....................... :no1: :no1: CIH POWER ....... THERE'S NO OTHER WAY.......................... 8) 8) [/laufschrift]

  • lässt sich ca.3mm eindrücken


    dann sind die noch vollkommen leer ... die federn im hydro sind natürlich viel weicher als ne ventilfeder ...


    also füll die erstmal .... dann sehn wir weiter :up:

    [laufschrift] 8) 8) 8) der ,der nurnoch für spaß schnellfährt :tongue: :tongue: :tongue: [/laufschrift]


    [laufschrift]....................... :no1: :no1: CIH POWER ....... THERE'S NO OTHER WAY.......................... 8) 8) [/laufschrift]

  • Jetzt noch mal ne generelle Sache ...
    Ist es richtig das ich den 1,9S Zylinderkopf (wahrscheinlich bis Fahr.-Nr.) von mechanischen auf Hydrostößel umbauen kann ?
    Gab es unterschiedliche Nockenwellen für mech. oder hydr. Stößel ?

  • du kannst eigendlich in jedem kopf hydros und jede NW fahren die einzigste ausnahme ist NW mit 3 gleitlager stellen gehören nicht in einen kopf mit 4 lagern


    das hätte öldruck probleme zur folge . und ich würde grundsätzlich ein ölstands röhrchen reinmachen so keins vorhanden ist .

    [laufschrift] 8) 8) 8) der ,der nurnoch für spaß schnellfährt :tongue: :tongue: :tongue: [/laufschrift]


    [laufschrift]....................... :no1: :no1: CIH POWER ....... THERE'S NO OTHER WAY.......................... 8) 8) [/laufschrift]

  • OK, dann ist ja alles soweit richtig.
    Hab eine neue Nockenwelle (nicht von Opel) mit 4 Lagerstellen in meinem Kopf mit drei Lagerstellen.


    Neue Hydros hab ich mir jetzt auch nochmal besorgt.
    Die Hydros die ich jetzt gekauft habe sollen Orginal-Opel sein ... sind aber auch mit dem Firmenschriftzug "Ajusa" gestempelt.
    Sind wirklich mal von Opel verkauft worden ???

    Gruß Peter

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Taron ()