• Hallo @ all!


    Ich habe mich ja schon vorgestellt und bin nun angefangen den Innenraum zu zerlegen und einzulagern. Denn ich habe keine Lust auf noch mehr Mausfraß.
    Der Winter steht ja vor der Tür und so kann ich schon einmal mit der Reinigung und ggf Instandsetztung von Teilen im warmen Werkkeller anfangen.


    Bei der genaueren Inspektion und entfernen des Teppichbodens kam natürlich das zutage was wohl jeden Scheunenfund ausmacht....Mausgewölle :o:
    Der Dachhimmel sieht eigentlich noch Top aus, wenn nicht hier und da die
    neugierigen Mäuse nachgeschaut hätten was wohl dahinter steckt. :mo:
    Übrigens: Wie bekomme ich die Kleiderhaken ohne Beschädigung raus?? ...ist das dieses Spreitzdübel-Prinzip wie bei den Plastikpinnen von den Sitzgleitschienen?
    Nachdem der Teppich endlich raus war (Sitzschienen und Gaspedal hatten sich ziemlich gegen die demontage gewert :sch: ) kam was ich schon vom unterboden her erahnen konnte.
    Bodenbleche und Sitzaufnahmen sind durch, mehrere kleine teilweise mit Blech überbratene Löcher zieren den Innenraum ...schön reingebraten und reichlich Unterbodenschutz drauf... :kopf:
    Beim entfernen des Armaturenbretts ( gottseidank nirgentwo eingerissen) bzw der Lüftungskanäle kam mir dann schon jede Menge Nüsse entgegen :kotz: Ja, is denn schon Weihnachten???
    Also den Lufteinlaufkasten demontiert (oder wie heißt das Ding wo Lüftermotor un Heizungskühler drin sitzten??) ?( Was ich dann vorgefunden habe ... siehe Bilder
    Hiernach war klar, das hier wohl mehrere Generationen Mäuse den Manta für sich als zuhause entdeckt hatten... und auch dort gestorben sind.


    Der Lufteinlaufkasten ist auch mehrfach eingerissen und da ich nicht anfagen will zu fuschen benötige ich doch wohl einen neuen.
    Also, wer hat dieses Teil ( für bis FG-Nr ) noch rumliegen...bitte melden.


    Der Lüftermotor dreht aber, Heizungskühler sieht nach der reinigung noch gut aus und ist dicht :up:





    Die bei Opel hatten wohl mit der SR reihenfolge ihre Schwierigkeiten.... siehe Mitteltunnel... :D evtl. Green-Card inhaber?? :D


    Dann habe ich auch schon jede Menge WD40 an Türbolzen und Schrauben/ Muttern und Fahrwerk verteilt... :up: ...soll schoneinmal arbeiten übern Winter... :up:
    Das ein oder andere Teil des Motorraums werde ich demnächst noch demontieren und schauen ob der Motor dreht...


    Die Bleche und Teile die benötigt werden, werden jetzt nach und nach bestellt und wenn der Winter vorbei ist dann werde ich mit der demontage des Motors,
    Getriebe und Fahrwerk weitermachen um dann die Karosse zu bearbeiten.
    Auch ja, einen Scheibenwaschbehälter mit El-Pumpe in rund fehlt mir auch noch....


    Ich werde, wenns interessiert, hier den weiteren Verlauf beschreiben. :wink:
    ...allen eine gute Zeit
    wünscht ....


    Der Thunder

    Der Thunder


    Schwere Kämpfe an der Rostfront beendet - aber noch is se nich fettig!

    ....was wackelt, bricht nicht ab!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Thunder ()

  • Moin Moin
    Sieht ja genau so aus wie unserer SR :-)
    Die Kleiderhaken simd tatsächlich mit dem Spreizdübel-Prinzip befestigt.
    Wenn du mit 'Lufteinlaufkasten' das Teil meinst wo der Lüfter drinne sitz- das sollte ich noch da haben.
    Schau die Woche mal nach...

    Gruß Thomas :wink:


    -——---------------------------------------------------------------------------
    Denken müssen wir so oder so -
    warum denn nicht positiv ? :up:

  • Zunächteinmal möchte ich mich bedanken, das einem hier so toll geholfen wird! Danke dafür! :no1:


    Vorgestern habe ich einen kleinen Schaubernachmittag eingelegt und schon einmal das ein oder andere aus dem Motorraum entfernt, weil.....


    Ich endlich wissen wollte ob der Motor sich drehen lässt!!


    Nach über 20 Jahren hatte er sich ja nichtmehr eigenständig bewegt!
    Also Kerzen raus, (natürlich eine Verteilerkappenschraube abgerissen :oh: ) Opamatik auf "N" gestellt und mal versucht am Lüfterrad zu drehen ...Lachnummer ...no way!
    Also Lima gelockert um, der Keilriemen runter zu bekommen....no way! :mo:
    Lima ausgebaut ... der Keilriemen blieb so in der Stellung wie er montiert war....Steinhart und ich dachte ich habe eine LIMA mit Stealth-technologie... :D


    Seitenscheider------> Go!
    ...ach einiger kräftiger Überredungskunst mit viel fluchen :sch: habe ich ihn dann abbekommen....richtig reingefressen in die Riemenscheiben.


    Nocheinmal WD40 durch die Kerzenbohrungen eingespritzt und dann den Schlüssel auf die Kurbelwellenriemenscheibe aufgesetzt und vorsichtig :streich: versucht zu drehen....


    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAA! ............er lässt sich drehen :up:


    ...eine Sorge weniger! #))
    Ich werde ihn zwar sowieso zerlegen um mir auch die Lagerschalen und alle Innereinen anzusehen, aber wenn er fest gewesen wäre, das wäre übel.
    Er hat zwar noch keine 95000 auf dem Tacho aber sicher ist sicher!
    Wer weiß welche überraschungen mich dort noch erwarten.
    Aber ich glaube das er in einem recht guten Zustand ist. Trotzdem werde ich auf jeden Fall auf *Nummer Sicher* gehen.
    Denn, erstmal einbauen um ihn dann wieder auszubauen, weil sich ein Defekt eingeschlichen hat, den man vorher evtl. beseitigen kann, das ist doppelte und vermeidbare Arbeit.
    Dann lieber gleich zerlegen, inspizieren und ggf instandsetzen und vor allem neu abdichten.
    Ich überlege auch gehärtete Ventilsitze in den Kopf einsetzen zu lassen.
    Die Kanäle zu optimieren habe ich schon früher bei meinem 2.2 gemacht und dürfte kein Problem sein.
    Eine schöne Nocke (wenn es die für den 1900 gibt ???) wäre auch eine Option.


    Dann habe ich noch Wischermotor und Wischergestänge entfernt. Dabei sind natürlich die Dichtungen der Wischerwellen zerbröselt.
    Hat jemand einen Tip, welche man da als Ersatz nehmen kann?


    So, das war mal ein kurzer Zwischenstand, der Dinge! Fortsetzung folgt!


    Eine gute Zeit wünscht
    Der Thunder

    Der Thunder


    Schwere Kämpfe an der Rostfront beendet - aber noch is se nich fettig!

    ....was wackelt, bricht nicht ab!!

  • Oder im Baumarkt Sanitärabteilung schauen-
    müsste 3/4 oder 1 Zoll Gummiring sein :up:

    Gruß Thomas :wink:


    -——---------------------------------------------------------------------------
    Denken müssen wir so oder so -
    warum denn nicht positiv ? :up:

  • Ne scharfe Nocke und Opamatik passt übrigens nicht wirklich zusammen :bn:
    Wenn du selber die Kanäle optimieren kannst ist ok.
    Das mit den Ventilstzen lohnt sich nicht wirklich -
    die 800-1000€ verbrauchst du in 30 Jahren nicht für Bleizusatz auf

    Gruß Thomas :wink:


    -——---------------------------------------------------------------------------
    Denken müssen wir so oder so -
    warum denn nicht positiv ? :up:

  • ....kurze Übersicht des letzten WE:


    aus dem Motorraum weitere Teile entfernt, sodas der Motor bald raus kann...
    Stoßstangen abgebaut, Unterfahrschutz entfernt und die ganze Elektrik raus.
    Scheinwwerfer und Rückleuchten demontiert.
    Es geht nur langsam vorran, weil soviele Schrauben dermaßen festgegammelt sind
    und ich sowenig wie möglich kaputt machen will, also ich versuche mit Umsicht zu demontieren.
    Dazu kommt ja noch die "häuslichen Pflichten" wie Garten winterfest machen, Hecke schneiden, am WE arbeiten
    und natürlich die neugierigen Nachbarn, Freunde und Bekannte, die wissen wollen, was der bekloppte da wieder macht :tongue:
    und einen vonne Arbeit abhalten, Kaffee trinken wollen und ein Schwätzchen halten... :kopf:


    Hat jemand noch einen Tip wie ich den ??Kick-down-zug?? am besten demontiere?
    Denn der ist ja in die Karosserie eingeschraubt. Am Getriebe abschrauben und dann erst oben?
    Denn so bekomme ich ihn nicht genügend gedreht, um ihn ganz herauszuschrauben zu können.
    Danke für Tips!!





    Hier ein Prägedatum in den Versteifungsblechen hinter den Rücksitzen, wann das Teil gepresst wurde. :o:
    Also ist meiner wohl im Juni 1972 gebaut worden :up:


    So das war´s mal wieder vom


    Thunder

    Der Thunder


    Schwere Kämpfe an der Rostfront beendet - aber noch is se nich fettig!

    ....was wackelt, bricht nicht ab!!

  • Eigentlich ist das Teil was in die Spritzwand geschraubt ist zweiteilig, d.h. du must es an dem teil wo die Gummihülle endet kontern, dann die 15 er (?) Schraube lösen und dann das Gewinde aus dem Blech drehen. :oh:
    Vielleicht vorher mit Rostlöser einsprühen.
    wenn das nicht funzt, musste den am Getriebe lösen : Haltelasche abschrauben, den Bowdenzug rausziehen und dann aushaken.
    Dafür muss aber wahrscheinlich das Getriebe etwas abgelasssen werden- dafür muss das Hosenrohr ab-dafür muss der Stabi ab... :kotz:

    Gruß Thomas :wink:


    -——---------------------------------------------------------------------------
    Denken müssen wir so oder so -
    warum denn nicht positiv ? :up:

  • Zitat

    Also ist meiner wohl im Juni 1972 gebaut worden


    "5" ist MAI #))

    Ein Auto bekommt sein Gesicht erst im Gebrauch! Genau so, wie ein Mensch auch erst durch das Leben sein Gesicht bekommt. Da aber die Art, wie Menschen Automobile behandeln und gebrauchen, durchaus verschieden ist, so sind auch die Autos aus der gleichen Serie sich nach einiger Zeit durchaus nicht mehr gleich.
    Heinrich Hauser; "Friede mit Maschinen" 1928

  • @ Brinki


    ...daaaaaas stimmt, 05 ist Mai
    ...aaaaber, ich habe die info, das meiner im Juni 72 gebaut wurde :) KW weiss ich leider nicht...
    ...ich gehe davon aus, das die Teile vorgepresst wurden und dann nach bedarf verbaut wurden....
    ...aaaalso Juni.... :up:
    ...wenn da jetzt 08 eingepresst gewesen wäre.... :nd:


    joiner


    Danke nochmal für den Tipp, :ehrfurcht:
    ...hat geklappt! :up:
    Kick-down-zug ist demontiert :D


    Akueller Stand:
    Heute noch Auspuff entfernt, Kardanwelle und Handbremshebel ausgebaut.
    Getriebeöl abgelassen und den Gangwahlhebel ausgebaut.


    Ich will am WE evtl den Motor rausheben, was meint ihr , mit oder ohne Getriebe.
    Will sagen: Motor und Getriebe zusammen herausheben oder einzeln???


    Ich baue auf eure Erfahrungen :D ... leider habe ich ja keine Hebebühne ;(


    So denn.....
    ...eine tolle Zeit


    Der Thunder

    Der Thunder


    Schwere Kämpfe an der Rostfront beendet - aber noch is se nich fettig!

    ....was wackelt, bricht nicht ab!!

  • Danke für die Tips!


    ...ich wollte ganz gerne die Achse erst nocheinmal drunter lassen.
    Am liebsten will ich die ganze Karosse irgentwann einmal um 90 Grad kippen, um daran besser arbeiten zu können.
    Aber da meine Garage nicht beheizt ist, wird das wohl erst nächstes Jahr was.
    Mein Plan ist, mittels Flaschenzug den Motor, evtl mit Getriebe (wenn das Platztechnisch hinhaut)
    herauszuheben und die Karosse drunter weg zu schieben. Motor + Getriebe ablassen und dann dort zu trennen.
    Den Motor in einem Motorständer befestigen (Motorständer ist vorhanden ((( :up: Danke für das Angebot :up: )))) und sich auf die Winterarbeit im warmen Keller freuen.


    Im nächsten Jahr soll dann ein Gestell die Karosse tragen damit ich sie kippen kann. Ohne Achsen ist ja auch ein rangieren nicht mehr möglich.
    Wer so ein kippgestell hat und mir anbieten könnte, ich bin immer ganz "Ohr" für Angebote! :D
    Wie gesagt zu nächsten Jahr!


    Der Thunder

    Der Thunder


    Schwere Kämpfe an der Rostfront beendet - aber noch is se nich fettig!

    ....was wackelt, bricht nicht ab!!