Beiträge von Fröschlein

    Ich bin leider auch noch nicht so richtig erfolgreich gewesen mit dem Thema Gutachten "45er Weber auf 1900er Motor".


    Gibts denn keinen Verrückten hier, der ein Gutachten über diese Kombi hat? ^^

    (eine Kopie vom Brief oder Schein mit dieser Eintragung hilft mir leider nicht weiter)

    Ich weiß, ich bin hier etwas exotisch mit meiner Anfrage, aber manchmal hat man ja trotzdem Glück ;)


    Ich bin auf der Suche nach einem neuen bis brauchbaren gebrauchten Gaszug für meinen Commodore C.. Automatik, Vergaser.
    Vielleicht hat jemand von euch sowas zufällig irgendwo rumfliegen

    Ich bin auf der Suche nach einem Satz brauchbaren ATS Classic in 15 Zoll mit 7J Breite oder mehr. Müssen nicht unbedingt toll aussehen, nur rund sein.
    Ich geb hier auch mal keine genaueren Daten dazu an.. ihr wisst ja was auf dem Manta geht und was nicht ;)
    ...die will wahrscheinlich jeder haben... Aber vielleicht habe ich hier trotzdem Glück =)

    Halle liebe Leute!


    Ich hab jetzt seit geraumer Zeit ein mir unerklärliches Problem mit der Bremse und hoffe, dass sich hier vielleicht jemand damit auskennt :ka:


    Ich versuche das ganze mal möglichst genau zu beschreiben:


    Beim defensiven bremsen (zb wenn ich auf eine rote Ampel bremsend zufahre) habe ich ein relativ lautes geschwindigkeitsabhängiges, rhythmisches knarzen am Auto. Das Geräusch geht einher mit einem sich hebenden und senkenden Bremspedal und auch die Bremswirkung ist nicht konstant, sondern wird stärker und schwächer mit dem Geräusch und dem heben und senken des getretenen Pedals. Zu hören ist es auch erst auf den letzten Metern - bzw dann kann ich es erst eindeutig heraus hören, weil dann der Rhythmus schon so langsam und deutlich ist.
    Auf dem Bremsenprüfstand zeigt sich, dass die Hinterachse nicht gleichmäßig bremst, weshalb ich sie jetzt schon mehrfach (in verschiedenen Werkstätten) einstellen lassen habe. Nach dem Einstellen verschwindet das heben und senken des Pedals und auch die Bremswirkung ist nahezu konstant - das Geräusch bleibt aber unverändert. Besonders wenn ich bremsend steile Abhänge runter rolle (zb in meine Tiefgarage), höre ich dieses Geräusch sehr deutlich. Möglicherweise kommt es also nicht unbedingt von den Bremsen, sondern ist ein weiterer "Defekt", der nur zufällig im selben Rhythmus abläuft? Klingt auch eher nach einem Gummi, welches irgendwo an einem anderen Teil rhythmisch entlang schrappt gemischt mit dem Geräusch wie eine Achse oder Achsfeder klingen kann (zb beim einschlagen oder auf den Bürgersteig fahren) - kommt aber nicht von den Federn.. ist nur schwierig anders zu beschreiben.


    Nach ungefähr hundert Kilometern Landstraße und sportlicher Fahrweise kommt aber der ganze Mist mit dem Gaspedal wieder. Und mir gehen die Ideen aus. ?(
    Bremsen sind rund herum neu (Trommeln, Beläge, Scheiben und Leitungen vor einem Jahr neu gemacht).


    Vielleicht kennt einer hier diese Symptome und hat einen Tipp für mich wonach ich mal schauen kann? :wink:

    Nee selber machen bringt mich nicht in diesem Fall weiter, da nicht das Seil, sondernd der Griff kaputt ist :wink:
    Bzw war... ich hab ja nun schon Ersatz gefunden.


    Dennoch vielen Dank für eure lieben Tipps! :up:

    Ich habe schon alle einschlägigen Teilehändler durchgeschaut und nichts gefunden - auch bei der Altopelhilfe gibt es den laut Homepage nicht. Der hat nur welche für Ancona / Manta B, Rekord A, C & D, Commodore A, B & C, Monza A und Senator A. Wobei die optisch alle passend aussehen, bis auf die letzten 3 genannten Modelle. Vielleicht passt ja auch einer aus einem anderen Modell und er hat es in der Beschreibung nicht erwähnt.. das weiß ich nicht. :ka:

    Kann man die Türen bzw Fenster irgendwie einstellen?


    Meine Türen stehen beide (Fahrertüre etwas stärker) am hinteren, unteren Ende deutlich zu weit aus der Karosserie heraus. Vorne passen sie allerdings gut.




    Beide Fensterscheiben kann ich nicht komplett hoch kurbeln, wenn die Türen geschlossen sind. Dadurch kommt Regenwasser vorne an der Großen Rundung des Glases an der Dichtung vorbei in den Innenraum.



    Im geöffneten Zustand kann ich die Scheiben zwar komplett hoch drehen, diese stören jedoch beim Versuch die Türen zu schließen an die B-Säule bzw an die Chromleiste oben am Dach bei der B-Säule (also das hintere Stück), sodass ich die Türen nicht schließen kann. Ich könnte die Türen mit Gewalt zuschlagen, dann würden die Scheiben aber einfach draußen vor dem Gummi stehen.



    Mir ist aufgefallen, dass zumindest die Fahrertüre ganz leicht hängt.. Ich wollte aber erstmal hier nach eurer Erfahrung fragen, bevor ich irgendwas kaputt mache. :nd:

    Ist sicher, das die Synchrronhebel in Ordnung sind, Nein, da muss ich mir nochmal was einfallen lassen. Ich musste den Hebel verlängern und glaube, dass der sich ein wenig verformt beim betätigen.


    wenn das durchgeführt ist, müsste er ruhig laufen.


    Sind die Vergaser mit einer Platte,oder Luftfilter verbunden? Nein


    sind Schwingelemente verbaut mit O-Ringen und Federn. Ja


    aber egal, die Vergaser müssen verbunden sein, damit sie nicht untereinander schwingen können.