Beiträge von fleischi

    Hallo,


    ich nochmal...… Ich habe jetzt das Steinmetz Gutachten für das Maxi-Kit 193W mit 2 x Weber beim TÜV vorgelegt. Leider habe ich keine Leistungsdaten drin stehen, bzw das Blatt mit der Kurve und der Leistung fehlt.... leider.


    Ich würde mir gerne vom TÜV das Steinmetz Maxi Kit 194 mit den 121 PS eintragen lassen. Oder halt die Doppelvergaser MIT Sportnockenwelle von einem anderen Anbieter von damals.


    Wer kann mir ein Gutachten mit Doppelvergaser UND Sportnockenwelle zukommen lassen …. Gerne auch Irmscher oder oder ….. ?


    bzw. eine Briefkopie mit z.B. Eintragungen wie Doppelvergaser Sportnockenwelle und ggf Zylkopf Bearbeitung zukommen lassen ?


    Die Leistungsangaben im Katalog stellt für den Prüfer keine Eintragungsgrundlage dar.


    Ausserdem höre ich immer wieder das Wort Abgasgutachten Abgasgutachten Abgasgutachten.


    Das die Irmscher k555 schon öfters eingetragen wurde weiß ich, aber auch mit Doppelvergaser ?


    Meinem Tüv - Ingenieur habe ich überzeugen können dass die Solex und Weber Vergaser technisch und leistungstechnisch gleich sind.


    Was ich nicht möchte, ist eine Leistungsmessung auf dem Prüfstand, was mein Prüfer gerne hätte. Abgasgutachten ?


    Also wäre es super wenn jemand so ein Gutachten / Prüfbericht mit Leistungskurve bzw. PS - Angabe für mich hätte ……


    Das VGS Gutachten habe ich natürlich aus dem Archiv kopiert ( Danke Greenie). Dies reicht für die Eintragung der Doppelvergaser da auch eine

    Leistungsmessung mit PS Angabe dabei ist. => Aber halt ohne Sportnockenwelle …..


    Gruß Robert

    Hallo, danke für die vielen Beiträge ………………….


    ja ok. Dann werden es wohl Bilstein werden ……..


    wenn Ihr mir noch eine Artikelnummer dieser Bilstein nennen könntet wäre ich super glücklich.


    Bilstein ohne Kürzung sprich für Tieferlegung bis 40mm


    Gruß Robert

    Hallo,


    die Stoßdämpfer für vorne haben ja bei unseren Fahrzeugen eine Distanzhülse die andere Stoßdämpfer nicht haben. Vordere Stoßdämpfer speziell für Ascona Manta A zu finden ist mittlerweile etwas aufwendiger. Ich habe so Carbon Dingens in neu drin - aber noch nicht gefahren.


    Konis in Rot … wo gibt's die ? Sind die noch verfügbar ? Bzw. welche Stoßdämpfer von anderen Fahrzeugen könnte man noch nehmen wenn man die untern Hülsen umbaut ?


    Kadett B oder Kadett C z.B. ?


    Wer hat das schon probiert und kann Positives oder Negatives Berichten ?


    Gruß Robert

    Hallo nochmal.....


    @ Wenne447


    Du hast geschrieben :

    Vorderachse mit 246 Innenbelüfteten Scheiben mit verbreitertem Zweikolben (52mm) Festsattel, Hinterachse mit Driftmastsers System mit 270er Bremsscheibe und Zweikolben (35mm) Festsattel, das alles mit EBC Sportbremsbelägen green Stuff und Stahlflexschläuchen.

    Könntest Du mir bitte mitteilen um welche 2 - Kolben 52mm Bremssättel es sich für die Vorderachse handelt ?

    Von oder für welches Fahrzeug waren die ursprünglich vorgesehen ?


    Welche Verbreiterungen ? Die es beim Krause für ATE und Girling gibt ?


    @Alle

    Wer weiß welche dieser "großen" 2-Kolben Bremssättel" bei unseren Fahrzeugen passen ? (nicht kennt Einen der Einen kennt der glaubt es zu wissen)


    Da ich ähnliches vor habe, interessiert mich das brennend.


    Gruß Robert

    wenne447 ….. die Bremsanlage hattest Du im Eingangsschreiben nur als "große Hinterachse" (16-19S ?) beschrieben


    …......von innenbelüftet oder Scheibenbremse an der Hinterachse stand da nichts....


    keule


    Nein- kein völliger Quatsch ! :nd:


    Die Motorleistung hat insoweit etwas mit der Bremse zu tun als dass das Ganze ( wie im 1ten Beitrag beschrieben) nicht eintragungsfähig, also ZU KLEIN ist.


    Die Aussage war "ich werde den Wagen nur auf der Strasse bewegen. " Ich verstehe darunter den öffentlichen Verkehrsraum.


    Somit ist die (246er nur vorne ) Bremse zu klein und so nicht eintragungsfähig :bn: Siehe Umrüstungskatalog Opel


    So wie es danach in #6 beschrieben wurde, sollte es vll eintragungsfähig sein.


    Gruß Robert

    Hallo,

    Große VA Bremse …. damit meinst DU die 246er vom Ascona / Manta B Rekord E ?


    Die ist dann für 190-200PS zu wenig.


    Ebenso die Hinterachsbremse mit Scheiben …….. Bremsdruckminderer nicht vergessen.


    Siehe Umrüstungskatalog Opel …….


    190-200PS wollen auch gebremst werden …..



    Gruß R

    Ahh, noch was...…


    Viele der 19N Motoren hatten eine 8 Wangen Kurbelwelle verbaut, die aufgrund der Laufruhe für Sportzwecke verwendet wurde/wird.


    Alle meine 19N Automatic Motoren hatten diese Welle verbaut. Ob es bei den Schaltegtrieben auch so ist weiß ich nicht.


    Gruß R

    Servus Oberpfalz,


    das ist ein 19er N mit 75 PS. Der Motor hat Muldenkolben zur Reduzierung der Verdichtung. Dieser Motor kam 1975 als Ablösung für den 17S Motor mit 75/83 PS. Er war verbaut im Rekord, Ascona B und Manta B.


    Der 19 N verfügt über einen Einfachvergaser mit Choke.


    Aufgrund der Muldenkolben ist der Motor für Tuningabsichten ungeeignet.



    Ich kann das Baujahr aufgrund fehlender Grundlagen nicht nachschauen. Aber wenn Du auf den Block unterhalb des Anlassers schaust, kannst Du das Herstellungsdatum ableiten. Es handelt sich um erhabene Gußzahlen mit ovaler Umrandung.


    Gruß RObert

    …..Oh ja Rainer ……..


    Ich wollte in den frühen 80ern …. in meinen Ascona B ATS 7x13 ET20 mit 205/60 13 eintragen lassen. War nicht möglich..... Mindestens 10 Prüfstellen abgeklappert.... ging nicht. Nur mit Radabdeckungen a la Rallye Monte Carlo....


    In einen Ascona B einen 19E eintragen lassen ? Gabs so nicht - gibt's so nicht ( was ich noch so akzeptierte …… ich war gerade 19 - 1984)

    Gebrauchte 20E waren zu der Zeit Mangelware …… gesucht und teuer


    Wenn ich die Foren so durchlese und lese was so eingetragen wurde muss ich Dir schon Recht geben...….. in den 70er und früher 80er Jahren wars erheblich schwieriger.


    Jetzt mit Internet geht's ETWAS einfacher.


    Ich bin jetzt mal zuversichtlich und freue mich erstmal auf Saisonstart 2019


    Gruß Robert

    Hallo,


    es ist ja schon ein "Ding" warum Ansaugstutzen explizit eingetragen werden (müssen?) ……… ohne die geht's ja nicht …….. ausserdem ändern die auch nichts am Abgasverhalten ….. ja ok , Drehmomentverlauf vll.


    Irmscher Gutachten mit Dbilas Ansaugbrücken und Steinmetz Luftfilterkasten ? Niemals ….. geht gar nicht. :nd:



    Ist/war vll. nur eine Gängelung der Gutachtenbesitzer damit man nur """IHRE""" komplette Vergaseranlage mit den "speziellen" Ansaugkrümmern zum Gutachten verwenden kann ……. :ka: is halt so..... für manche PI gibt's da auch keinen Ermessensspielraum.



    …… oder man wollte verhindert dass sich jeder selbst so Teile zusammenschweißt ……… :ka:


    …… bei den heutigen CNC Möglichkeiten für Frästeile sogar in besserer Qualität als früher....


    ok. Ich hab mir mal alle Brücken aufs Lager gelegt, dann kann der PI sich ein paar aussuchen …. :up::streich:


    Vielleicht machts ja jetzt die Novellierung des §21 einfacher …….. bleibt zu hoffen dass bei uns ins Bayern noch ältere Prüfingenieure bei der Dekra KÜS oder äh. beschäftigt sind die unsere Autos noch kennen...…


    Gruß R

    Hallo Rainer, ja hast natürlich Recht......



    meine Angaben sind in der Tat recht dürftig. Es handelt sich um Lenso BSX Felgen.


    Ich habe davon auch ein Foto......

    Gruß R


    8eff02-1550912647.jpg">

    Hallo Rainer,


    ja find ich auch interessant.


    Ich finde diese Haarspalterei typisch deutsch. Weber und Solex waren in den 70gern übliche Tuningware bei den Autos. Wenn in den Gutachten jetzt Solex statt Weber oder umgekehrt steht, dann sollte das doch für eine Eintragung egal sein da es sich technisch gesehen um die gleiche Funktion handelt vorausgesetzt gleiche Bauart und Durchmesser.

    Ausserdem sollten die 40er (45er) Solex auch nicht mehr Durchsatz haben als die Weber Vergaser. (Lufttrichter u.a. mal aussen vor....)


    Beim Abgasverhalten sehe ich das genau so.


    Aus technischer Sicht ist es völlig unerheblich ob ein Solex oder Weber verbaut und im Gutachten angegeben ist . Vor allem weil viele Tuning Anbieter beide Versionen in Ihren Gutachten angeben. Manche Prüfer hängen sich sogar daran auf weil da nicht "DCOE 40 141 " sondern z.b. DCOE 40 87 steht …..


    Und dann als Kunde einem Ingenieur erklären dass der 141er die "Universalvariante" darstellt und nichts ungesetzliches ist, ist schier unmöglich.


    Hier hätte ich mir gewünscht, dass z.B. eine Tuningfirma oder vll sogar ein Vergaserhersteller eine Art Unbedenklichkeitsbescheinigung über die Austauschbarkeit dieser Vergasertypen gleichen Durchmessers o.ä. erteilt hätte.

    Dann wäre für viele Oldtimerbesitzer markenübergreifend die Kuh vom Eis .........



    Dann geht es mit den Brücken weiter...….. wie schon öfters erwähnt gibt es z.B. die Steinmetz Brücken auch ohne die Kennung von anderen Anbietern...…

    nur stehen diese nicht im Gutachten ….. Dann Dbilas Brücken und Irmscher...… Unterschied ? Technisch gesehen - keiner.

    TÜV/Deutsch gesehen..... Unterschied wie Tag und Nacht.


    Von den Luftfilterkästen gar nicht zu sprechen........ Wenn da jetzt Irmscher Luftfilterkasten im Gutachten steht und es ist ein Dbilas verbaut oder umgekehrt.... Katastrophe


    Steinmetz Luftfilterkasten:

    ("Steinmetz ? Was ist den dass? Haben Sie das selbst gebastelt ? " O-Ton Prüfingenieur)



    Natürlich liegen diesen Dinge im ERMESSENSPIELRAUM der Gutachter ……..


    Erschwerend kommt die unterschiedliche Auslegung des Anforderungskataloges für das H-Kennzeichen hinzu …...... obwohl HIER alles schwarz auf weiß steht....


    Tja ........ mir vergeht langsam die Lust auf meine Fahrzeuge wegen der ganzen Bürokratie......



    Sorry, mußte jetzt mal sein......


    Gruß Robert

    Hallo,


    wer von Euch fährt Lenso 8 x 15 Felgen ET25 auf Manta A oder Ascona A ? Mit welcher Reifengröße ?


    Mich würde nur interessieren ob die Felgen / Reifen ohne Nacharbeit fahrbar sind oder wo nachzuarbeiten ist.

    Ein Kollege hat die Felgen auf einem Kadett C mit 195/45/15 mit Spurplatten. Das sollte realisierbar und auch praktikabel sein.


    Gibt es jemanden der vll die gleiche Kombi oder etwas anders fährt ? 8x15 mit 205/45 15 z.b. usw


    TÜV oder H sind erst mal 2t rangig.


    Ich bitte darum höflich auch keine Diskussionen oder Kommentare über TÜV oder H-Fähigkeit zu entfachen.


    Evtl. ein Foto mit einem Fahrzeug und den Felgen wäre nicht schlecht.


    Ich habe die Felgen hier bei mir liegen und weiß nicht recht welche Reifengröße ich kaufen soll. :ka:


    Wer Diskussionen aus dem Wege gehen möchte, gerne auch per PN.


    Tausend Dank.


    Gruß Robert