Beiträge von schwarzer 75

    Ich hatte eine original Opel Verbundglas, die wollte ich nach dem lackieren einbauen. Pustekuchen an einer Ecke unten Luft gezogen.


    Gruß

    siggi

    Ist leider bei dem noch vorhandenen Bestand ein öffteres Problem, Luft gezogen an den Kanten:(

    So ändern sich die Zeiten, noch vor nicht allzu langer Zeit waren die verbreiterten ein no go.

    Die vor 25 jahren verbreiterten waren schon gut gemacht, nur die vor 45 Jahren nicht.

    Gerade bei Steinmetz und Co wurde an Rostschutz gespart.

    Hier nachzulesen, ein echter Steinmetz:

    Das kann man auch nicht so einfach behaupten, meiner ist ein echter , der wurde eingetragen 1974 ist damals topo gemacht und ist bis heute ungeschweißt.

    Natürlich muss man aber auch den Stand vor 40 Jahren sich anschauen.

    Ich glaube Hannes will mit dem verbreiterten eher darauf anspielen, dass sich damals viele beim verbreitern nicht die Mühe gemacht haben,

    Genau so, vor 25 Jahre wurde das in der Regel Meistends nicht besonders gefertigt, das heißt das Zeug muss im Fall eines Kaufes erst mal runter und dann ….. Tja ja….. Gegen Verbreiterte hab ich gar nichts, hab ja selber einen.

    Mal schauen was der Kurs ist und ob noch Bilder kommen.

    Wird nicht der letzte sein,

    aber wie immer: Standzeit seit 25 Jahren, verbreitert und was sonst noch alles. Da träumt man mal wieder von viel Geld.

    Der neuaufbau, selbst wenn der unten gut wäre verschlingt locker 15 bis 20000 Euro.

    Diese Art taucht jetzt immer mehr auf in der Hoffnung hier noch schnell Geld zu Machen.

    Es wird aber immer schwieriger die Teile dazu zu finden.

    Dafür ist der Markt mit Zustand 3 wie ausgefegt.

    Hannes

    Ganz einfach :

    sowohl Bosch wie auch Hella haben Scheinwerfer gebaut. Hella flach und Bosch dicker. Und hier auch noch mal dann umgedreht. Daher Nachschauen was auf dem Glas steht. Ab FGNR; gab’s dann Weiße dreier Stecker

    und die Lampen hatten Bajonettverschlusskappen. In meiner Kiste haben sich bestimmt etliche verschiedenen Modelle angesammelt zumal meine ich die ganz alten auch noch Bilux Birnen hatten.

    Grundsätzlich kann man in die Aufnahmen jede Lampe einbauen, sogar die aus dem BMW Fundus müssten passen da ja der Durchmesser genormt ist.

    Anpassungen sind halt dann an den Kabel zu machen wenn hier was anderes eingebaut wird.

    Originale Lampen, besonders die Abblendlichter sind nicht mehr einfach zu bekommen und haben ihren Preis. Wen wundert’s

    Die Änderungen müssten ab dem Herbst 73 nach der Umstellung von Statten gegangen sein , daher auch bis und Ab FGNR:

    Stimmt ! Du bist ja schon seehr alt...

    Aber schön:lol::tongue::tongue:


    Wie schon gesagt, an den Felgen mach ich nichts was die Festigkeit in Frage stellt.

    Ich fang jetzt mal mit der Vorderachse an da die ja das gößte Problem ist. Wenn ich das habe berichte ich wie es geworden ist. Für hinten werde ich mir mal einen Satz Steckachse vornehmen. Macht einfach am meisten Sinn.

    Hannes

    @Hannes

    wurden die Felgen mit Reifen denn schonmal an der Achse ausgewuchtet?

    Das habe ich schon mal mit einem alten Rial-Rad versucht. Nach ein paar hundert Kilometern bildeten sich rund um den Ring feine Risse im Rad. Ich würde bei alten Räder immer sehr vorsichtig sein, da die Materialgüte ziemlich bescheiden war.


    Ich glaube, wir haben hier alle Möglichkeiten durch und Hannes kann sich die Karten legen. War ja auch Sinn und Zweck der Anfrage.


    Rainer

    Erst mal vielen Dank für eure Meinungen, :thumbup::thumbup:

    Zu eins, geht nicht da jetzt in dem Zustand teilweise die Gewichte übereinander geklebt werden müssen. Das fliegt beim Fahren immer wieder runter und der Mist geht von vorne los,

    zu zwei, hier bin ich auch eher beim Rainer, an den alten Rädern möchte ich wenn möglich nichts verändern, zumal man dann noch eventuelle Probleme vieler Art bekommt.

    Es ist eh wurscht da dieser verbreiterte Wagen im meinem Leben nur noch diese Felge drauf hat. :tongue:

    Es stellt sich eh die Frage ob die Steckachsen noch groß gewuchtet werden müssen. Die haben ja LKW Maße.

    Bin deshalb jetzt auch auf die Steckachse gekommen, die ist leicht auszubauen, einen Ring der durch die Trommeln geht ist auch kein Problem, und selbst wenn ich die Trommeln ausdrehen muss, wie oft werden den die getauscht.


    Bei neuen wahrscheinlich im meinen Leben nicht mehr.

    Hannes

    Ich fahre heute noch so rum, mit null Probleme.

    Wir reden schon von den klassischen Ronal 8 x13 und nicht denen die auf deinem Profilbild sind.

    Habe noch dieselben in 7 x 13, die sind genauso.

    Vielleicht hat einfach Glück gehabt wenn das bei dir so nicht ist.

    Meine sind nachweislich seit 1978 nicht mehr bewegt worden.

    Ich glaub einfach wenn man sich die Gussqualität anschaut…….. na ja

    Da ist Luft nach oben.

    Hannes

    Also ich mach das jetzt so. Steckewelle mit aufgeschweißten Ring der über die Trommel 6 mm geht. Dann die Wellen feinwuchten, Bremstrommel passent ausdrehen .

    Dann sollte eigentlich Ruhe sein.

    Von allen was Ihr so geschrieben habt war der Vorschlag vom Rainer der in meinen Augen der beste.

    Frag mich aber immer noch wie die früher rumgefahren sind:nd:.

    Hannes