Beiträge von peter

    Ich versteh das nicht ganz,

    willst du dann das 3-4fache der Ausgaben?


    Noch ne Frage, hast du eine Vacuumkammer?

    Wenn das Silikon recht zäh ist, dann wird es Probleme mit Luftblasen geben, welche beim verühren mit dem Härter unweigerlich entstehen.

    Das kann dann zu Kügelchen führen, die später am gegossenen Teil hängen.

    Das Silikon sollte wenn möglich entlüftet werden.

    Bei dem Klargießmaterial was auch immer man da nimmt ist das ähnlich, da man Luftbläschen da direkt sieht.

    Wenn Du Fragen hast, kannst Du mich gerne mal anrufen.

    Ich gieße seit 6 Jahren schon Kleinteile in Silikonformen und konnte da etwas Erfahrung sammeln.


    Ich gieße aber nur Kleinteile im Modellbereich und das in Resin.

    Nein, nein.

    Ich vermute man hat mich falsch verstanden.

    Ich bin Dir sehr dankbar für die Teile!

    Das war nur als konstruktive Kritik gedacht für eventuelle spätere Nachfertigungen.

    Die Verkleidung ist von unten nach oben gesehen gerade und die Löcher passen so.

    Oben vorne ist eine leichte Schräge, an der Tür.

    Da fehlen glaube ich 0,5 cm vorne, dann würde das passen

    Zur Einfräßung würde ich die weglassen, die Arbeit könnte man sich sparen, da man von unten alles anpassen muss.

    Ist aber auch nur mein gegangener Weg und muss nicht für einen Sattler sprechen.

    Man hat nur das Problem wenn man es macht wie ich hier gezeigt hab, das die Vertiefung beim kleben für mich eher stört als nutzt.


    Nochmal, ich find die Teile gut und brauchbar!

    Selber schneiden führte für mich nicht wirklich zu einem guten Ergebniss.

    Jeder der in dem Material mal versucht hat ein Loch zu bohren wird es gleich merken;)


    Komm nicht auf die Idee mir Geld zurückzuschicken.

    Das passt alles.

    Und entschuldigen brauchst Du auch nicht.

    So war das nicht gemeint, sonst muss ich mich entschuldigen.

    Wenn man sich die Bilder genau anschaut sieht man, das beide am Gehäuse gebrochen sind.

    Ich hab die auch schon unter die Lupe genommen.

    Ich such ja schon eine ganze Weile danach.

    Ich brauche für meine Ab Konsole auch so ein Ding.

    Bei dem einen ist das Gehäuse seitlich gebrochen und es sieht aus, als hätte da jemand ein Stück rausgeschnitten (oder original Beluchtung?)

    Ich hab ja nen kaputten originalen, der ist da nicht so, hat aber auch einen Gehäusebruch.

    Bei dem anderen ist die Spange ausgebrochen, da fehlt ein Stück.

    Aus was wird den die Form?

    Wenn Silikon, dann könnte man die Form vergrößern mit leichtem Zusatz von Benzin.

    (geht glaub ich aber nur bei additionsvernetzenden Silikonen)

    Wolltest Du UP oder EP gießen?

    Bei EP- Epoxidbasis ist die Schrumpfung meist gering.

    Wird oft zur Einbettung von Glasfaser verwendet.

    https://shop1.r-g.de/art/107106

    Leider ist bei dem Artikel auch keine Angabe über evtl. Schrumpfung (müsste aber gering sein) und Temperaturbeständigkeit.

    Ich würde R u. G einfach anschreiben, die Antworten meist sehr schnell.

    Wie sieht das eigentlich mit der Temperaturbeständigkeit aus?

    Hat da ein Produkt Angaben darüber?

    Ich hab jetzt beim Überfliegen da nichts gelesen.

    Ich kenne das von R&G, die haben auch Harz das Temperaturbeständig ist.

    https://www.r-g.de/

    Ich hab die Türpappe nun hin und hergeschoben.

    Also nach meiner Berechnung würde ich die nächsten Teile vorne jeweils gute 5mm Höher machen.

    Dazu passt dann der Winkel vorne links bei der Verkleidung von links nicht wie man hier sieht.

    Da muss ich ein Stück dran kleben.

    Das deckte sich auch mit dem Messen des Originals.

    Wäre natürlich möglich, das es bei einem anderen Modell wieder anders ist, aber wenig wahrscheinlich.

    Dann noch etwas zum eingefrästen Teil.

    Ich hab eine Verkleidung nun fast fertig, die Einfräsung war dabei nicht zwingend hilfreiche, da man das ganze von unten anfangen muss.

    Die Fräsung würde ich komplett weglassen.

    Oben ist die Verkleidung sowieso ansteigend.

    Unten der Rand muss stimmen, sonst fällt das optisch auf.

    Dabei dann auf die Fräsung auf den Punkt zu treffen ist schon fast Zufall.

    Trotz allem ist die Pappe eine große Hilfe.

    Ich hab selbst eine gebastelt und stieß beim Löcherbohren schon an meine Grenzen.

    Das Zeug franst wie sonstwas.


    32629022uu.jpg


    Hier mal meine Mühe zu einer halbwegs original aussehenden Verkleidung.

    Meine Kiste hatte keine Zierleisten und waren ganz schwarz (Mit riesen Löchern für Boxen:sch:)


    Hier nach dem nähen mit 0,5mm Schaumstoff:

    32629021av.jpg


    Ich hab alle Nähe mit 5 Minuten Epoxidharz Stück für Stück mit nem selbstgebauten Werkzeug und lecker Wasser als Beschwerer verklebt.

    Was ne Arbeit8o

    32629024xo.jpg


    Das momentane Resultat:

    32629026kj.jpg


    Man sieht das 5mm Schaumstoff mit der Methode vollkommen ausreichen für die Optik.

    Das wäre mit herkömmlichen Sattlerkleber glaube ich nicht so gegangen, da der beim Auflegen direkt Verbindung eingeht, auch mit den Teilen neben der Naht.

    Und so genau kann man den Kleber nicht aufbringen.

    Ich stimme Zonendoedels Ansich absolut überein.

    Muss doch allerdings eine Lanze brechen, seit ich den Bericht vom Geiger Tuner, der gestern auf DMAX lief geshen hab.

    Die haben da währen der laufenden Sendung, bzw. während dem Dreh den Mechaniker bei einer Parkplatzüberführung zum Geschäft angehalten und das Fahrzeug wegen einem K&N Filter der nicht eingetragen war vorübergehend beschlagnahmt:o:

    Dann kam der von der Polizei bestellte Abschlepper und hat die Karre mitgenommen:ko:

    Das war von der Verkehrswacht, die sich nicht mehr aus dem Auto getraut haben, da die Kamera dabei war.

    Also sowas abstruses hab ich noch nicht gesehen.

    Gerichtsverfahren läuft.


    Hat natürlich auch wieder nur entfernt mit unserem Thema zu tun, da wir ja von generell eingetragenen Sachen sprechen.

    Das was hier immer wieder geschrieben wurde ist alles möglich, ja richtig und zugleich auch wieder falsch. Abhängig einzig und allein von "Gott Vater TÜV" .Anders sind diese Unsicherheiten nicht mehr zu erklären. Ich glaube das hat erst ein "ende" wenn man mal einen Gerichtsprozess hat und ein Richter mal ein Urteil zu dem Thema spricht. Ist ja fast schon wie in der Politik, erst wenn die Gerichte das nachbessern passen es. Bin ernsthaft am überlegen mal so ein H- Auto zu erstehen...... :mo:

    Was möchtest Du bitte damit erreichen?

    Das würde mich echt mal interessieren.

    Jeder der ernsthaft mit dem Gedanken spielt sich mal andere Felgen als die original Trennscheiben drauf zu machen dürfte diese Diskussion nicht besonders ansprechen.


    Es soll doch jeder nach seiner Fasson glücklich werden wenn es den möglich ist.

    Ich schreib dazu nun nichts mehr,

    führt eh zu nichts das ganze.

    Mit dem strahlen ist das auch eine Glaubensfrage.

    Kann man machen, muss man nicht.

    Wenn der Strahler weiß was er macht kann es auch gut ausgehen.

    Sieht man erst hinterher.

    Wie schon geschrieben, bei uns macht das keiner mehr.

    Hier wird meist chemisch entlackt bei ganzen Karossen im Tauchbad. Kostet 2.500 ca.

    Die Lackierer haben gern bei so alten Kisten blanke Karossen, da die Angst vor einem absacken des Lackes da ist.

    Ist natürlich auch verständlich.

    Abbeizen ist auch möglich aber nicht sehr angenehm.


    Nur, was machst du jetzt.

    Und die Lackierer die da waren wollen jetzt nicht mehr?

    Dieses kaum erklärbare Spaltmaß hatte ich auch auf einer Seite.

    Das kam durch falsches einseitiges Anheben währen der Vorbesitzer den Schweller erneuert hatte.

    Dabei noch Reparaturen an der A- Säule unten vorgenommen hat.

    Endresultat war eine leicht verschobene A- Säule.

    Wahrscheinlich mit dem Vorderbau zusammen.

    Ich kann das im nachhinein nicht mehr ganz rekonstruieren, da ich alles quasi wieder neu gemacht hab und das ganze auf einer Rahmenlehre hatte.

    Dann passt das jetzt.

    Aber schau mal auf Opeltreffen die Wagen an und schau auf die Türscharniere.

    Da wirst du einige finden die da etwas seltsam aussehen.

    Hab auch schon eingeschweißte verlängerungen des Scharnieres gesehen von ca. 1cm:o:

    Dein Versatz macht mir da weniger Sorgen, das kriegt man schon irgendwie hin.

    Aber ich geb Dir, wenn Du es schon selbst schreibst recht.

    Du hast den Typischen Fehler gemacht, wie in den 80ern viele andere.

    Der Versuch den Wagen in etwas schillerndes zu verwandel endete meist auf dem Schrottplatz.


    Du hättest damit erstmal fahren sollen und damit Spaß haben!

    Stattdessen hast du versucht einen neuen Wagen daraus zu machen.

    Der Wagen war doch schick soweit, gut nicht perfekt, aber wer ist das schon.

    Aber zu strahlen dan ganzen Wagen, damit warst Du falsch beraten.

    Meine Strahler hier in der Gegend lehnen solche arbeiten sogar ab.

    Das da was am Dach ist hab ich auf Deinen geposteten Bildern schon erkennen können.

    Da sieht man eine schlecht gespachtelte Stelle oben am Scheibenrahmen.

    Aber zu strahlen dan ganzen Wagen, damit warst Du falsch beraten.

    Meine Strahler hier in der Gegend lehnen solche arbeiten sogar ab.


    Aber sich nun darüber Gedanken zu machen ist jetzt auch zu spät.

    Im Ausland günstig reparieren zu lassen ist natürlich eine Option,

    nur hast du da wahrscheinlich überhaupt keinen Einfluss auf das Endresultat!

    Sprich, hinterher passen die Türen nicht, Schweller schief drin, Endspitzen falsch eingeschweißt usw...

    Da kann man wirklich viel falsch machen.

    Ich hab das selbst gesehen, da ich alles machen musste.

    Und ohne Hilfe hier mit aussagekräftigen Bildern wäre das auch sehr schwer geworden.

    Ich glaub aber nicht das sich da jeder so viel Mühe macht.


    Und wenn das Endresultat nachher Mist ist, ärgerst Du dich noch mehr als jetzt.

    Das sollte man auch in die Überlegung mit einbeziehen.

    Womit wir wieder beim Brinki währen;)

    Ich will keine Werbung für Ihn machen, aber er kennt sich halt mit den Wagen aus,

    und das ist nicht zu unterschätzen.

    Dazu ist er scheinbar noch leidensfähig was ich so auf seinen Restobildern gesehen hab.


    Mir wollte auch einer einen komplett geschweißten Manta für teuer Geld andrehen.

    War alles gemacht, habs auch nicht direkt gesehen,

    aber Schwellerenden waren komplett schief drin und besagte Scharnierschweißungen für missglückte Resto inbegriffen.


    Musst Du alles abschätzen,

    günstig ist gut,

    billig ist Mist.


    Billig bezahlt man meist zweimal.


    Grüße

    Peter

    Hm,

    peil mal von vorne über das die Forderfront zum Windleitblech vor der Scheibe, ob das übereinstimmt oder der Vorderbau sich gedreht hat.

    Ich persönlich würde keine Karosse sandstrahlen, da gab es schon viele böse Überaschungen.

    Auch eine Haube ist da schnell im Eimer, geschweige denn eine Seitenwand.

    Je nachdem wie motiviert der Strahler ist.

    Große Flächen können sich da schnell verziehen.

    Ich möchte Dir ja nicht zu nahe treten, aber ich hab deinen Bericht hier mal komplett überflogen.

    Das ist dein erster Wagen den Du restaurieren willst?

    Dafür bist Du wirklich ambitioniert dran gegangen.

    Besser Du hättest hier in der Karosseriesache vorher nach Rat gefragt.

    Das strahlen war glaube ich kein guter Plan.

    Ich möchte nicht wissen wieviel der Mantas welche fahrbar sind nach einem strahlen so aussehen würden.


    Aber nochmal zur Sache,

    Ein wenig Tolleranz an der Front kann man ausgleichen.

    Hat man den vorher an der Haube und den Kotflügeln Unterschiede bemerken können?


    Auf jeden Fall ist Dein Wagen besser als meiner war.

    Aber ich schätze fast zwischen 6.000,- bis 10.000€ bist Du los bis er wieder im Glanz erstrahlt. (und ob das reicht ist auch fraglich)

    Blechteile je nachdem 1.500,- bis 2.000€

    Schweißarbeiten mind 2.000,-€ (und da muss man auch einen finden der das macht)

    Lackierarbeiten für so ein gestrahltes FZG 4.000,- bis 6.000,-€ und auch hier werden die meisten Betriebe einen vom Hof jagen.

    Ich seh das auch gerade bei mir.

    Das will keiner machen.

    Auf jeden Fall würde ich mal bei Brinki vorsprechen.


    Du bist jetzt an einem Wendepunkt wo Du entscheiden musst was für Dich tragbar ist.

    Selbst versuchen heißt- ran an das Blech und lernen mit seinen Aufgaben.

    Das wird meist länger als ein Jahr und da musst Du richtig ran nach Feierabend.

    Und die Dame des Hauses würde ich auch einbeziehen:rolleyes: könnte sonst zu unnötigen Spannungen führen.


    Schwere Entscheidung,

    schreib das für und wieder mal auf eine Liste.


    Machbar ist alles und hängt meist vom Willen ab.

    Also ganz so schlecht ist der nicht.

    Aber das wird trotz allem teuer.

    Wenn Du Dir das nicht zutraust selbst was zu machen wird es schwer.

    Von wo bis wo hast Du gemessen?

    Somit wir wieder bei der Auslegungssache währen.

    Was bei dem einen H- Konform ist, kann bei einem anderen eventuell Probleme bringen.

    Übrigens hab ich gehört, das es Versicherungen gibt, die einen Zustand 4 nicht versichern.

    Mir fällt aber nicht mehr ein welche das war.




    Wohnst Du neben meinem Chef:laugh:

    Das könnte der gewesen sein:laugh:


    Ist aber doch auch gut so.

    Hier werden teilweise Äpel mit Birnen verglichen.

    Ist doch wohl klar, das ich mit einem Mattlack ohne H nach Hause fahre.

    Da könnte ja jeder seinen Oldi folieren. Dieser Vergleich ist Unsinn.

    Zumal er nichts mit dem eigentlichen Thema Sonderabnahmen zu tun hat.

    Den darum ging es eigentlich.

    Und dazu nochmal, die macht kein normaler Prüfer.