Öldruckventil am Steuergehäuse

  • Hi Leude,

    wie war das nochmal mit den Öldruckventil am Steuergehäuse ?

    Kann ich bei der älteren Version des Steuergehäuses, wo es eine Einbaumöglichkeit für Feder und Kugel gibt,

    diese weglassen und nur die Verschlussschraube montieren, wenn ich den Ölpumpendeckel mit Überdruckventil verbaute ???

    ">


    Die neuere Version des Steuergehäuses ist dann wahrscheinlich diese hier, wo die Öffnung gleich verschlossen ist (mit Innensechskantmadenschraube).

    ">

  • Hast du denn auch den alten Zylinderkopf ohne die beiden vorderen Schrauben?

    Gruß Thomas :wink:


    -——---------------------------------------------------------------------------
    Denken müssen wir so oder so -
    warum denn nicht positiv ? :up:

  • Nein kannst du nicht, weil dann der Öldruck durch den offenen Kanal nicht aufgebaut wird.

    Eine entsprechende Abbildung gibt es im WHB.


    Gruß

    siggi

  • Dann kannst du die alte Version des Steuergehäuses mit dem Ventil oben nicht nehmen.
    zum Einen fehlen die 2 Löcher für den Kopf und zum Anderen ist das ca 1 mm kürzer nach oben- die ZKD ist da bei den früheren Motoren dicker

    Gruß Thomas :wink:


    -——---------------------------------------------------------------------------
    Denken müssen wir so oder so -
    warum denn nicht positiv ? :up:

  • hier sieht’s man schon etwas


    Das dunkle vorne ist dicker als der Rest

    Gruß Thomas :wink:


    -——---------------------------------------------------------------------------
    Denken müssen wir so oder so -
    warum denn nicht positiv ? :up:

  • Also ist die Dichtung im schwarzen Bereich dicker als im grauen? Interessant.


    Ich habe hier zwei Steuergehause mit den Gewindelöchern für die zwei kleinen Kopfschrauben vorne. Eins ist vom 19E mit werksseitig verschlossener Öffnung für Benzinpumpe. Das hat das Ventil drin.

    Dann eins vom 16S, welches nur die Verschlussschraube drin hat.

  • Es gibt 2! Das Eine bestimmt den Öldruck und sitzt entweder im Steuergehäuse seitlich oder im Ölpumpendeckel.

    Das Andere sitzt direkt da, wo der Ölfilter aufgeschraubt wird. Das ist kein Überdruckventil sondern ein Kurzschlussventil .... für den Fall, dass der Ölfilter dicht ist. Damit trotzdem Öl gepumpt wird. Am Ölfilter vorbei.

  • Das wäre mir neu...

    Ich kenne es nur, dass die einen zu hohen Druck verhindern....

    Wie gesagt, von denen die unten im Deckel sind, nicht die, wo die Feder im Steuergehäuse ist....

    Dino hat recht, es gibt zwei Überdruckventile.

    Einmal im Ölfilterflansch, als Kurzschluß falls der Filter verstopft ist. Früher nur aus dünem Blech mit Kugel, wurde dann abgeändert.

    Dann bei den alten Steuergehäusen bis Motornr. seitlich größerer Sechskantstopfen mit Feder und Kugel. Pumpendeckel aus Stahl ohne Ventil.

    Später im Pumpendeckel, seitlich dann Blindstopfen ohne Feder und Kugel.


    Man kann den Pumpendeckel mit Überdruckventil an den alten Steuergehäusen verbauen, man muß nur das Ventil an der Seite außer

    Funktion setzen durch unterlegen der Feder.


    Gruß

    siggi

  • Stimmt aber hast du zufällig ein Bild von dem anderen Steuergehäuse? Wie du ja weißt ist bei mir keine Kugel und Feder?

    Auf Kohlen gezeugt und Stahl im Blut, das sind Ruhrpott-Männer