Peters Blacky Resto

  • Hallo,
    ich mach dann mal einen eigenen Beitrag auf,
    und hab schon meine erste Frage.
    Am Fahrzeug ist bei der Fahrertür das Spaltmaß oben (Bereich B- Säule) ca. 2-3mm höher als unten.
    Die Tür liegt unten auf der Karosse auf.
    Abhilfe ist klar, die Türscharniere nach vorne dengeln.
    Aber die Tür hängt dazu noch ganz leicht (ca. 1-2mm).
    Nur wenn ich die Tür an der B- Säule noch leicht anhebe und den Spalt unten korriegiere, ist das Spaltmaß oben (B- Säule) noch um so größer?!
    Nun zur Frage:
    Ist es generell so, das an der B- Säule das Spaltmaß oben höher ist als unten?
    Den Grundschweller kann ich wahrscheinlich nicht als Reverenz nehmen, da der mal getauscht wurde.
    Dann könnte natürlich die Tür auch mal ersetzt worden sein. Sie sieht noch recht gut aus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von peter ()

  • los gehts :up:


    Peter wir wollen hier immer Bilder sehen!!! 8)
    du hast noch die Türscharnierstifte (zu austauschen) und das Türfangschloss zum justieren. Als Referenz kannst du auch die Seitenlinie im Blech oder besser die Türoberkante zu B-Säulenkante nehmen


    warten wir mal was die Spezis sagen

  • Opel Ascona, nur von 1970 bis 1975 gebaut.
    :nd:
    Understeer: The front of the car hits the wall,
    Oversteer: The rear of the car hits the wall,
    Horsepower: How fast the car hits the wall,
    Torque: How far the car pushes the wall.
    :up:

  • Dei Spaltmße waren schon ab WERK schon bescheiden .. kommt auch drauf an welche Kotflügel dran sind , orig oder repro´s , hab allerdings auch schon repro´s gehabt die BESSER als Orig . waren .....

    Gas geben wo man noch kann !!
    Dazu die HOT-Line 0177/2804802

  • Ja =) die Bilder zum Problem:
    Dieses Spaltmaß vorne scheint mir soweit OK zu sein.


    Jetzt das Problem an der B- Säule:

    gelber und grüner Pfeil zeigen das Spaltmaß der Tür oben. Die Tür hängt ganz leicht und wäre nach Bolzenerneuerung wahrscheinlich Plan mit der Kante Seitenwand (fehlen 1-2mm)
    Das Spaltmaß entlang des blauen Pfeils verjüngt sich nach unten, was heißt, wenn die Tür noch ein wenig mehr angehoben wird, verstärkt sich auch noch das Problem.
    Hinzu kommt, das der Schweller scheinbar etwas schief eingesetzt wurde (Spaltmaß vorne A- Säule wesentlich mehr als hinten.
    Dazu ist noch ein kleiner Absatz im unteren Türradius zu sehen (Schweller beim anschweißen aufgesetzt)


    Gut, Schweller muss wohl raus, aber das reguliert mir nicht das Spaltmaß an der Seitenwand.
    Es scheint, als müsste die Tür im ganzen etwas nach vorne und vorne auch etwas höher, um dies zu regulieren. Nur scheinen die Türscharniere noch an den original Positionen!
    Was sagen denn da die Spezialisten, wie löse ich das Problem?

  • Hi Peter , zuerst mal ist alles inkl. der Kotflügel anzubauen. Wichtig ist das die vordere Kante genau beim Frontbau anfängt. Jetzt erst kannst du mal sehen was nicht passt. Mach auch unbedingt die Motorhaube drauf. Hier habe ich im Frontbau Verzug bis drei 3 cm gesehen. Messen kann man das einfach in dem man die Innenkante der Längsträger zu Frontbau diagonal misst. Das längere Maß muss gedrückt werden. Erst wenn das alles passt sind die Türen dann.
    Gruß hannes :wink:

    Wer immer nur nach hinten schaut weiß nie was vorne ist. Drum ist ein Rückspiegel nichts wert.

  • Wenn du die Schweller tauschen willst, dann nimm die neue 2-teilige Variante, damit kannst du die Originale Sicke wieder herstellen :up:

    Gruß Thomas :wink:


    -——---------------------------------------------------------------------------
    Denken müssen wir so oder so -
    warum denn nicht positiv ? :up:

  • Zitat

    Laut Info sollen das Teile der Hinterachsbremsanlage vom Ascona 400 sein, kann das sein?


    Definitiv nicht vom 400er.
    1. Bremsscheiben 4-Loch u. zu klein
    2. Bremsankerplatten sehen aus wie vom Vectra-A
    3. Bremssättel zu klein

  • Danke schon mal für die Antworten.
    Zur Karosse:
    Unfallschaden kann ich ausschließen, das würde ich sehen.
    Ich habe keine Vergleichswerte zu anderen Fahrzeugen, von daher haben mich die Tolleranzen von anderen Bauteilen mal interessiert.
    Mich wundert es nur, das die Tür so weit hinten zur Seitenwand sitzt, obwohl die Scharniere scheinbar noch die original Positionen haben.
    Also ich werde wohl am besten die Karosserieteile mal wieder
    zusammenbauen bevor ich anfange Teile einzuschweißen, um zu sehen was
    Sache ist, da auch das Frontblech oberhalb erneuert wurde.
    Nicht das nach der Restauration beim Zusammenbau böse Überaschungen kommen.
    Nach den kleinen Cromteilen muss ich mal schauen, die hab ich noch nicht entdeckt in de ganzen Kisten #)) das wird bestimmt spaßig beim Zusammenbau.
    Da kann es schon sein, das die ein oder andere Frage aufkommt welche Dichtung den wo hingehört :laugh:


    Zu den Bremsenteilen:
    Danke für die Info. Das heißt dann wahrscheinlich, die Teile haben wenig Wert.
    Der frühere Besitzer hat 500,-€ dafür hingelegt als Umbaukit für die CIH Achse.

  • Die Mantas haben in punkto verwindungssteifigkeit keine Blumen gewonnen. Bei Einsatz der einzelnen Wagenheberaufnahme verzieht sich die Karosse so das die Türen im Schloß klemmen können.auch das fehlende Gewicht von Motor,Getriebe,.Achsen verfälscht auch ein wenig.
    Passt die andere Tür besser?
    falls ja, mal Türen Maße und in höhe der Scharniere von A nach B Säule Messen und vergleichen.
    Grüße
    Klaus

    Faustregel !
    Wenn Du den Baum, den Du gerade getroffen hast, sehen kannst, nennt man das Untersteuern.
    Wenn Du ihn nur hören und fühlen kannst, dann war es Übersteuern.
    Walter Röhrl

  • Danke für die Info,
    ich hab schon gehört, daß ich sehr behutsam sein soll wenn ich den Batteriekasten in Verbindung der A-Säulenverstärkung restauriere.
    Ich werde alle Punkte mal messen wenn ich Ihn zusammengebaut hab.
    Dazu muss ich mir noch einen Kotflügel links besorgen.

  • Hi Peter
    schließ mal nicht aus was du nicht gemessen hast. Besonders Unfälle. Bei 2 cm Verzug sieht man das nicht. Daher mal messen. Wenn das obere Frontblech zu tauschen ist auch hier erst mal nur anheften dann zusammen bauen und dannnnnnnnnnn gehts weiter. Leider sehe ich immer wieder auf den Treffen Autos die besonders vorne, hinten und vorne nicht stimmen. :oh:
    Gruß Hannes

    Wer immer nur nach hinten schaut weiß nie was vorne ist. Drum ist ein Rückspiegel nichts wert.