Es geht los ein echter Steinmetz entsteht

  • Weber sind und bleiben einfacher...ob in der Teilebeschffung , Einstellung oder Einkauf.....FAKT

    und es gab ja von VGS sogar ein Gutachten mit Weber auf Steinmetz Brücken

    Aber die originalen Weber gibt es nicht mehr.

    Und Solex DDH Vergaser lassen sich super Synchronisieren da die Drosselklappenwellen einzeln eingestellt werden können.

    Beim Weber geht das nur mit biegen.


    Gruß

    siggi

    Manta A - der erste und einzige seit 46 Jahren #))


    Man soll niemanden etwas nachtragen.
    Wir haben alle schon genug zu schleppen ;)

  • ja aber bei neuen Wellen stimmt das meist genau....

    und alte Weber aufarbeiten ist keine Kunst...(gibt ja alle Teile neu).....von den Spanischen möchte ich jedoch abraten

    das ist das letzte Geraffel.....

    ich bin zufrieden mit meinen...mittlerweile läut er richtig gut und auch der Spritverbrauch hat sich bei 11 Liter + - einhalber eingestellt

    Manche Menschen sind wie Lavalampen.....schön anzusehen aber nicht besonders hell

  • Ich schreibe auch von diesen Vergasern:

    31641921jg.jpg


    und nein, eine Venturidüse gibt es bei denen nicht.

    Was sind das genau für welche? Bis auf die Kaltstartvorrichtung sehen meine glaube ich genauso aus und die haben welche. Steht auch so im Irmscher sowie Steinmetz Gutachten. Nenn sie von mir aus auch Lufttrichter... ?

  • Was sind das genau für welche? Bis auf die Kaltstartvorrichtung sehen meine glaube ich genauso aus und die haben welche. Steht auch so im Irmscher sowie Steinmetz Gutachten. Nenn sie von mir aus auch Lufttrichter... ?


    Das sind Solex 40 DDH Vergaser, und du meinst bestimmt die Vorzerstäuber:)

    Überigens original Steinmetzanlage mit der ST 13 Nockenwelle, mehr Steinmetz geht nicht.:laugh:

    Manta A - der erste und einzige seit 46 Jahren #))


    Man soll niemanden etwas nachtragen.
    Wir haben alle schon genug zu schleppen ;)

  • ja aber bei neuen Wellen stimmt das meist genau....

    und alte Weber aufarbeiten ist keine Kunst...(gibt ja alle Teile neu).....von den Spanischen möchte ich jedoch abraten

    das ist das letzte Geraffel.....

    ich bin zufrieden mit meinen...mittlerweile läut er richtig gut und auch der Spritverbrauch hat sich bei 11 Liter + - einhalber eingestellt

    Super, und wie klappt das Starten wenn der Motor 10 Minuten aus war. Du weist was ich meine.


    Gruß

    siggi

    Manta A - der erste und einzige seit 46 Jahren #))


    Man soll niemanden etwas nachtragen.
    Wir haben alle schon genug zu schleppen ;)

  • kein Problem....springt teilweise sogar ohne gas an....manchmal braucht er viertelgas....mehr aber nie....

    meist ist er nach 2 Motorumdrehungen da

    Manche Menschen sind wie Lavalampen.....schön anzusehen aber nicht besonders hell

  • Jo, ich hab die ADDHE. Also prinzipiell gleich. Und meine nicht die Vorzerstäuber sondern die Lufttrichter (Venturis) dahinter. Durchmesser irgendwas zwischen 28 und 36 bei den 40ern,glaube ich. Ich hab 28er drin. Bräuchte lt. Steinmetz Bedüsungsliste 34er für den 1,6er. Vorzerstäuber hab ich bis jetzt immer nur in einer Größe gesehen.

  • :wink:

    watt mir da noch einjefallen is

    is der nur leichter jebohrt

    oder haben die bei steinmetz die karosserie und achsteile verstärkt

    oder sind die originalteile auch nich mer vorhanden frägezeichen

    wer schreibfehler findet darf sie behalten
    crazy :wink: :no1: (und der heißt nich nur so)

    romanes eunt domus
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »crazy« (Heute, 01:96)
    [laufschrift] o070.gif[laufschrift]

  • Gemacht am dem Fahrzeug sind jetzt noch folgende Sachen:


    Leichter gebohrt (Bilder schon da)

    Hinterachse mit Sperre . (Muss noch nachschauen was genau)

    Kleeblattbremse vorne (Innenbelüftet)

    Anderer Bremskraftregler hinten ( ich meine einstellbar)

    HARDI Benzinpumpe im Kofferraum

    Dabei waren Reste vom Käfig.

    ZF 18/3 Fünfgang

    Lenkung umbau auf GTE , kurze Lenker. Natürlich Koni und Federn mit nur 7 Gängen.

    Alle Zierleisten in Schwarz.

    Den Motor haben Sie leider schon in den 80er Jahren gestohlen.

    Da das alles sehr Profihaft ausschaut und sogar die Kofferraumverstärkung beim Schloss aufgebohrt ist tippe ich hier auf Profis. Denn diese Teile haben damals ein Heiden Geld gekostet. Und wie gesagt man kann sich wenn der Rest schon so war vorstellen wie der Motor dann ausgesehen hat. Auch sind die Verbreiterungen was man besonders innen sind sehr sauber gemacht. Hier gibt's noch später Bilder. Aus den Erzählungen des mittlerweile verstorbenen Besitzers wissen wir das er danach vorhatte Rennen zu fahren.(80 er Jahre). Man muss hier berücksichtigen das es vielleicht erst ein nach der ersten umbaufase gefaster Entschluss war. Diese Annahme hat die Logik da hier ein Schiebedach dabei ist. Wär grundsätzlich der Renneinsatz vorgesehen gewesen hätte man nie einen mit SD genommen. Der Wagen war ja wie im Bildern gesehen nach dem Umbau abgeschliffen aber schon umgebaut. Daher ist anzunehmen dass erst der Wagen als Privatumbau vorgesehen war, was erklärt das Verstärkungen fehlen und dann in einem weiteren Umbau noch mal dieses machen. Das wurde durch den abrupten Stillstand 1979 aber nicht mehr verwirklicht. Der Wagen steht seit 1979 und war nur 5 Jahre auf der Straße. Ursprünglich ein 72 er gelber SR 90 PS. mit Schiebdach

    Wer immer nur nach hinten schaut weiß nie was vorne ist. Drum ist ein Rückspiegel nichts wert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von schwarzer 75 ()

  • Hannes,

    hast du Papiere - Unterlagen - die belegen das der Wagen von Steinmetz umgebaut wurde?


    Gruß

    siggi

    Manta A - der erste und einzige seit 46 Jahren #))


    Man soll niemanden etwas nachtragen.
    Wir haben alle schon genug zu schleppen ;)

  • An dem Schiebedach würde ich mich nicht stören, wenn die Karosse gebohrt ist war ein Gewichtsparfuchs am Werk. Vielleicht bestand der Plan das SSD komplett zu entfernen und dort eine Aluplatte bzw GFK einzusetzen........ 0,3m² Blech gespart. In der DTM der 90er war es gang und gäbe Schiebedach Modelle zu verwenden, das Loch im Dach wurde dann mit CFK veschlossen das war immer sehr schön zu sehen wenn die Dinger aufgrund des neu entwickelten glatten Unterboden abgefackelt sind......... dann stand da nacher ein Gerippe mit einem rechteckigen Loch im Dach :)

    Unofahrer sind harte Kerle, echte Guerilliaschrauber. Die nachts um 3 bei n`er Kiste Bier und n` er Flasche Tequila mit einer Batterie und n`em Starthilfekabel einen Querlenker schweißen

  • Hallo Hannes,


    wie ich am Abschlepper gesehen hab, kommst du ja aus dem Kreis Dachau ...

    kennst du den Sepp CC mit seinen C Coupe ?

    oder den Gruber Stefan von den Dacher Opelclub ?

    Die kennen sich mit Webers aus.


    Gruß Heiko

  • zu den Fragen:

    An dem Schiebedach würde ich mich nicht stören, wenn die Karosse gebohrt ist war ein Gewichtsparfuchs am Werk. Vielleicht bestand der Plan das SSD komplett zu entfernen und dort eine Aluplatte bzw GFK einzusetzen........ 0,3m² Blech gespart. In der DTM der 90er war es gang und gäbe Schiebedach Modelle zu verwenden, das Loch im Dach wurde dann mit CFK veschlossen das war immer sehr schön zu sehen wenn die Dinger aufgrund des neu entwickelten glatten Unterboden abgefackelt sind......... dann stand da nacher ein Gerippe mit einem rechteckigen Loch im Dach

    Das habe ich noch nicht gewust ist mir neu. Wie gasagt: die zweite Umbaufase wurde nicht mehr vollendet. Aber der Wagen war beim "auffinden" innen leer. Das macht man eigentlich nur wenn man was vor hat. Rost wars jedenfalls nicht.

    Hannes,

    hast du Papiere - Unterlagen - die belegen das der Wagen von Steinmetz umgebaut wurde?

    Der Besitzer kann aus Rüsselsheim und war ein Mitarbeiter von Opel. Alles ist bereits vor 1977 eingetragen worden.

    Und steht daher im Brief.


    Ne ich bin direkt aus München. Auto wurde nur in Dachau lackiert.

    Wer immer nur nach hinten schaut weiß nie was vorne ist. Drum ist ein Rückspiegel nichts wert.

  • So geht weiter (Bilder folgen) Käfig ist drin. War eine Aktion von 5 Wochen. bei Heigo einen neuen bestellt, die schreiben das doof,:oh::oh::oh: dass es einen mit und ohne Schiebdach gibt. Also alles wieder umtauschen. Habe jetzt noch einen gebrauchten für ohne Schiebedach übrig. 150 Euro + Versand oder Abholung in München. Auch die Windsplits sind dran, eine Arbeit die vordere Befestigung für jemand der Finger hat wie ein Alien. :oh:

    Wer immer nur nach hinten schaut weiß nie was vorne ist. Drum ist ein Rückspiegel nichts wert.