BKV neu gelbverzinken

  • BKV neu gelbverzinken, geht das, oder wie ist der Orginal behandelt ?

    Wenn ja was muss ich beachten , wenn ich den in seine Einzelteile zerlege.




    Gruss Harald

    Wer viel redet wiederholt nur das was er schon weiß, wer aber zuhört kann was neues lernen8o

  • Ja, ist gelbverzinkt und kann man auch wieder so herstellen.

    Im Prinzip dreht man die verschrenkten Gehäusehälften auf und kann ihn zerlegen.

    Ich hatte das Unterteil in einer Holzwerkbank eingespannt und den Deckel mit einer

    stabilen Holzlatte über die Stehbolzen gedreht, um nichts zu beschädigen.

    Darin findet man im wesentlichen Membran und Feder.

    Unbedingt ausreichend Bilder machen, um Fehler zu verhindern.

    Da wir hier von Bremsen und Sicherheit reden, sollte man immer hinterfragen, was man tut.

    Gruss,

    Gunnar

  • bekomme ich da für das Innenleben noch Ersatzteile , sollte etwa der Membran beschädigt werden. Oder passiert dem beim öffnen nichts.?

    Ist ja die grosse DELKO für den GTE .





    Gruss Harald

    Wer viel redet wiederholt nur das was er schon weiß, wer aber zuhört kann was neues lernen8o

  • Ich möchte ja nich oberleherhaft daher kommen, aber ihr solltet immer überlegen was ihr da tut!


    Eine Opel Vertragswerkstatt zerlegt keinen Bremskraftverstärker :bn: und schon garnicht um ihn optisch schöner zu machen.:o:


    Ich kann euch ja verstehen aber es ist die Bremse woran ihr euch ausprobiert!

    Gott erschuf die Welt und Adam den Opel. :ehrfurcht:

  • ich hab mal einen T51 vom Kadett zerlegt (ATE)....ein wieder zusammensetzten war nicht möglich da ich die Feder

    nicht wieder in die richtige Position bringen konnte......

    ich sage was ich denke ,damit ich höre was ich weis:nd:

  • OK ich glaube ich lasse das, schön schwarz lackieren und fertig. Original hin oder her, das ist mir jetzt zu riskant.

    Vielen Dank für die Infos.





    Gruss Harald

    Wer viel redet wiederholt nur das was er schon weiß, wer aber zuhört kann was neues lernen8o

  • Das sollte jeder selber entscheiden was und wie er das macht

    Ich würde mir nie ein gebrauchtes Teil ein bauen, was ich nicht auf Funktionsfähigkeit, Zustand und Haltbarkeit überprüft habe.

    Zu dem kann man angebrauchtes aufarbeiten und die Funktionsfähigkeit verbessern bzw. verlängern.


    Sicherlich gibt es Leute, die sollten keinen Schraubenschlüssel in die Hand nehme. Aber damit muss müssen wir leider leben.


    Ob schwarz oder nicht sagt dir gleich das Licht

    Hier ein Bild von meinem, als ich ihn vor Jahren zerlegt hab.

    bzw. zweite Resto. angefangen hab.


    ">35011122go.jpg

  • Die Zerlegeprozedur des Delco wird übrigens in allen amerikanischen WHBs genau beschrieben

    (z.B. Pontiac etc. - die haben im Prinzip den gleichen nur etwas größer).

    Wäre damit aus Sicht des Herstellers grundsätzlich nicht verboten.

    Vorsicht ist ist bei Arbeiten an der Bremse und Fahrwerk grundsätzlich angebracht.

    Da ist der BKV keine Ausnahme.

    Aber das muß jeder schließlich selbst entscheiden.

    Gruss,

    Gunnar

  • Schon dutzende male gemacht , meist weil ich früher die Verchromt haben wollte , alles ganze easy , bis auf 1-2 die hartnäckig waren ... muss jeder selber wissen ... ich hab damit kein problem ...

    Gas geben wo man noch kann !!
    Dazu die HOT-Line 0177/2804802

  • Delco kann man (leichter) öffnen. Allerdings besteht immer die Gefahr, dass dabei die Membran beschädigt wird. Und gerade die ist als Ersatzteil für den 8,5" BKV nur sehr schwer zu bekommen.


    Rainer

    Dann war die entweder vorher schon kagge oder derjenige ist so einer, der das mit dem Schraubendreher lassen sollte.