Vorstellung

  • Hallo zusammen,

    ich möchte mich auch kurz vorstellen.


    Mein Name ist Jörg und ich komme aus dem Schwabenländle zwischen Ulm und dem Bodensee.

    Mein letzter Opel, ….. mmmmh, ja das ist Jahre her.

    Ich schraube schon seit 25 Jahren an alten Engländern >>>Triumph TR4A / 250 /6 und eigentlich habe ich da genug zu tun. Aber wie das so ist, das Autohobby ist eben ein Virus der einen oft nicht rational handeln lässt.…….

    Ein Freund von mir ist Opel-Schrauber seit über 30 Jahren und beschäftigt sich speziell mit den alten Hecktrieblern. Tja und bei ihm bin ich schon vor Jahren fündig geworden, aber er wollte nicht verkaufen. So wie es aussieht wird es doch noch was und er verkauft mir einen seiner Ascona A.

    Ist ein später 75er ex 1,9 Automatik. Das Fahrzeug ist nicht mehr original (Farbe, Ausstattung, Technik,…), ist aber in einem hervorragenden Zustand.


    Welcher Antrieb (Motor, Getriebe, …) rein soll ist noch nicht ganz klar. Vermutlich im ersten Schritt ein Standard-2,0E.

    Im zweiten Schritt bin ich noch etwas unschlüssig. Der Ascona soll mir als Alltagsklassiker dienen, darf aber gerne ein paar PS mehr haben. In meiner internen Hitliste steht ein Umbau auf C20XE mit Euro2.

    Felgen ist auch noch so eine Sache. 13Zoll oder H-taugliche 15Zoll ???

    Bei den 13ern stört mich einfach die Reifenverfügbarkeit. 15er Reifen bekommt man einfach und gute für kleines Geld. Außerdem wahrscheinlich die beste Option, wenn ich später in Richtung C20XE blicke.

    Mir persönlich würden die Rial Cobras in 7 und/oder 8 Zoll am besten gefallen. Sollte da jemand noch welche zuviel haben, bitte melden :up:

    Es kommen wohl KAW 50/60-Federn rein.

    Bremsen sind mittelfristig für vorne innenbelüftete Scheiben mit passenden Sätteln geplant.


    Und ab jetzt werde ich euch wahrscheinlich mit einer Million Fragen löchern. Also bitte seid nachsichtig mit einem Newbie. 8o



    Gruß,

    Jörg

  • Hi,

    klar fürs erste will ich 2,0E mit H.

    C20XE mit H geht nicht.

    Darum wollte ich ja danach auf Euro2 gehen und das dann ohne H-Kennzeichen.


    HIPO hat ein Gutachten für den XE (sogar für den LET) mit zusätzlichem Mini-Kat dafür, das muss also irgendwie gehen.

    Im Notfall muss ich halt zu dem fahren und die Kosten für sein Gutachten einplanen.

    Dachte halt, dass das auch schon andere gemacht haben.....

    Ist halt schon heftig für ein Stück Papier.... :ko:

    aber wenn es nicht anders geht.... ;(


    Gruß,

    Jörg

  • Ich möchte beim Umbau technisch nah beim Spenderfahrzeug bleiben.

    Wenn es geht, möchte ich auch den SFI-Luftsammler verwenden.

    Den originalen Krümmer will ich umschweißen. Da muss man nach meinen Infos so oder so basteln. Gab ja glaub nur etwas von der Stange für die B-Modelle.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von TR-Fuzzy ()

  • also ich hab schon einige umbauten gemacht....Von ohne kat auf euro2 war nie ein Problem...Von Euro2 auf 1 zurück geht nicht....Von ohne kat auf Euro 3 würde sogar gehen....einzig heftig wird der Nachweis über die gasammt übersetzung wegen der abgaswerte

    ich sage was ich denke ,damit ich höre was ich weis:nd:

  • also ich hab schon einige umbauten gemacht....Von ohne kat auf euro2 war nie ein Problem...Von Euro2 auf 1 zurück geht nicht....Von ohne kat auf Euro 3 würde sogar gehen....einzig heftig wird der Nachweis über die gasammt übersetzung wegen der abgaswerte

    So kenn ich es auch....

    Auf Kohlen gezeugt und Stahl im Blut, das sind Ruhrpott-Männer

  • Das ist mir auch neu.


    Auf jeden Fall hat HIPO ein Gutachten für Euro2 D3 für den Manta/Ascona A&B und wenn keiner einen Geheimtipp hat, dann müsste ich halt in den sauren Apfel beißen.....


    Wobei ich ja erst mal die nötigen Teile zusammensammeln muss...


    Aber parallel kann ja eine Recherche zur Legalisierung nicht schaden.