Solex = Weber Gutachten 20E / S oder 19S Doppelvergaser

  • Darum gings letztens hier und im OHF. Kenne das aber auch nicht und glaube auch kaum, dass dir damit heute noch jemand etwas einträgt. Weber geht wohl nur mit dem von Victor Günther. Oder nem verständigen Prüfer. Aber ich habe nur die zu den Solex.

  • Hui Cool,


    Freut mich noch eine kleine Diskussion angeschoben zu haben.

    Ich möchte mal kurz zusammenfassen, für eine erfolgreiche TÜV-Abnahme eines zeitgönischen Motortunings. Da heute die TÜV´ler sehr streng sind, was H-Kennzeichen angeht, sollten ja die Unterlagen alle da sein!!!


    Motor CIH 1900er (19S) Tuning


    Steinmetz „lange“ Ansaugbrücken 40mm oder,

    Irmscher Ansaugbrücken 40mm


    Für beides gibt es separat ein Gutachten, der Hesteller, mit Solex 40er DDH Doppelvergasern.


    Zusätzlich gibt es noch ein Gutachten von Victor Günther mit 2x 40er DCOE Webervergasern auf einem 1900er Motor.


    Fazit: Irmscher Gutachten für die Brücken plus Victor Günther Gutachten für die Webersesese.

    Mit diesen Unterlagen sollte doch ein Umbau klappen?


    Bitte berichtet mich wenn ich falsch liege!!


    VG

    Wie, dass war ein Opel????:o:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Dash8q400 ()

  • Danke Siggi,


    Habe ich geändert. Hoffe das Leute, die sich mit dem Thema befassen, nun schneller an die Infos kommen.


    @ Greenie leider kann ich dein Verhalten nicht nachvollziehen. Ich bin durch aus gewillt mich vorzustellen. Nur fehlt mir die Antrieb wenn ein geschätztes Mitglied mit der Drohung kommt, Infos nur gegen Kindergarten-Vorstellungskreis. BTW bin ich schon länger als Mitleser dabei, hatte dabei eigntlich nur zwei Fragen die Zeit über. Jedesmal wurde mir schnell und komptent geantwortet. Der einzige der nichts sinnvolles schreibt bist Du, du schreibst nur man soll sich vorstellen. Geh mal in Dich und betrachte dieses Forum als Plattform zum Wissens und Erfahrungsaustausch.


    Und wenn du schon draußen bist, stell Bier kalt!

  • Sorry @all aber das musste raus!


    Auf FB hat er sich schon aufgeführt wie die Axt und nun das!


    Wenn ihr oben den Post von ihm lest, seht ihr das ich mich vorstellen wollte. Hab mich halt vertan. Er muss meinen Vorstellung nicht posten, das kann ich doch selber!


    Wenn es okay ist mach die Vorstellung die Tage. Muss mich erst beruhigen.


    VG

  • Hallo Eckardt,


    Vielen Dank für Deinen sinnvollem (meine waren es nicht immer :-) ) Beitrag zum Thema. Das sind tolle Dinge dabei, damit werde ich zum TÜV´ler wackeln. Hab noch ein paar andere Unterlagen bekommen mit denen sollte meine kleine Umbauaktion klappen.


    Obwohl mein Start hier eher unglücklich war, will ich mich dennoch schon mal bei allen bedanken die hier geantwortet haben.


    Sorry nochmal an alle!


    VG Daniel

  • Hallo Monzablau,


    wie ich schon beschrieben habe liegt mein Augenmerk auf einer Kombi aus Irmscher Brücken mit Webervergasern. Dem TÜV‘ler wird es wohl egal sein, ob die Brücken von Steinmetz, Irmscher oder sonst wem sind (bitte um Berichtigung wenn das nicht so ist). Abgasgutachten, Weber auf 1900, habe ich bereits und für die Brücken auch.


    Werde nächste Woche, mal beim TÜV, vorsprechen! Werde direkt berichten 👍!


    Falls alle Stricke reißen bleibt „nur“ Solex. Finde ich aber ned schlecht, Hauptsache orschinal 70er.


    VG

  • Es bleibt spannend, da Weber und Solex unterschiedlich lange Brücken verwendet haben. Doch wer weiß das heute noch? Da muss der TÜV schon ziemlich gut drauf sein, wenn er den Unterscheid überhaupt feststellen will. Brücke ist Brücke, egal wie lang.


    Doch mir kommt es primär darauf an, ob der TÜV die Austauschbarkeit von Solex und Weber grundsätzlich akzeptiert.


    Rainer

  • Hallo Rainer,


    ja find ich auch interessant.


    Ich finde diese Haarspalterei typisch deutsch. Weber und Solex waren in den 70gern übliche Tuningware bei den Autos. Wenn in den Gutachten jetzt Solex statt Weber oder umgekehrt steht, dann sollte das doch für eine Eintragung egal sein da es sich technisch gesehen um die gleiche Funktion handelt vorausgesetzt gleiche Bauart und Durchmesser.

    Ausserdem sollten die 40er (45er) Solex auch nicht mehr Durchsatz haben als die Weber Vergaser. (Lufttrichter u.a. mal aussen vor....)


    Beim Abgasverhalten sehe ich das genau so.


    Aus technischer Sicht ist es völlig unerheblich ob ein Solex oder Weber verbaut und im Gutachten angegeben ist . Vor allem weil viele Tuning Anbieter beide Versionen in Ihren Gutachten angeben. Manche Prüfer hängen sich sogar daran auf weil da nicht "DCOE 40 141 " sondern z.b. DCOE 40 87 steht …..


    Und dann als Kunde einem Ingenieur erklären dass der 141er die "Universalvariante" darstellt und nichts ungesetzliches ist, ist schier unmöglich.


    Hier hätte ich mir gewünscht, dass z.B. eine Tuningfirma oder vll sogar ein Vergaserhersteller eine Art Unbedenklichkeitsbescheinigung über die Austauschbarkeit dieser Vergasertypen gleichen Durchmessers o.ä. erteilt hätte.

    Dann wäre für viele Oldtimerbesitzer markenübergreifend die Kuh vom Eis .........



    Dann geht es mit den Brücken weiter...….. wie schon öfters erwähnt gibt es z.B. die Steinmetz Brücken auch ohne die Kennung von anderen Anbietern...…

    nur stehen diese nicht im Gutachten ….. Dann Dbilas Brücken und Irmscher...… Unterschied ? Technisch gesehen - keiner.

    TÜV/Deutsch gesehen..... Unterschied wie Tag und Nacht.


    Von den Luftfilterkästen gar nicht zu sprechen........ Wenn da jetzt Irmscher Luftfilterkasten im Gutachten steht und es ist ein Dbilas verbaut oder umgekehrt.... Katastrophe


    Steinmetz Luftfilterkasten:

    ("Steinmetz ? Was ist den dass? Haben Sie das selbst gebastelt ? " O-Ton Prüfingenieur)



    Natürlich liegen diesen Dinge im ERMESSENSPIELRAUM der Gutachter ……..


    Erschwerend kommt die unterschiedliche Auslegung des Anforderungskataloges für das H-Kennzeichen hinzu …...... obwohl HIER alles schwarz auf weiß steht....


    Tja ........ mir vergeht langsam die Lust auf meine Fahrzeuge wegen der ganzen Bürokratie......



    Sorry, mußte jetzt mal sein......


    Gruß Robert

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von fleischi ()

  • also Steinmetz oder Irmscher Brücken sind H fähig aber nur wenns auch draufsteht.....bei den dbilas Brücken zicken mache Prüfer rum....mache

    machen aber auch nicht lange rum....

    Weber oder Solex....in der Praxis macht das eigentlich keinen Unterscheid da ja sowieso eine AU gefahren werden muß zum Nachweis der CO Werte.

    Es gibt ein Gutachten von Viktor Günther für Weber 40 DCOE auf Steinmetzbrücken....(kurze Brücken gabs nicht von Steinmetz)

    90% der Prüfer kennen sich nicht mehr damit aus weil das Fahrzeug keine Diagnosedose hat.....

    ich habe bei der Eintragunf meiner Steimetzbrücken mit Weber 40 DCOE 76/77 beide Gutachten vorgelegt (das von Irmscher und das von Viktor Günther)

    damit stand einer Eintragung nichts im Wege.....einzig bei meinen 2 Sport Trockenluftfiltern hat er einwenig gezuckt ,jedoch war das schnell vom Tisch

    da ich diese Filter bereits in meinem Rallye Kadett eingetragen hatte.....



    EDIT: hab mal das Gutachten als Pdf in den Downloadbereich geschoben.....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Greenie ()