Beiträge von Amon_Amarth

    @ Radnor


    solange die Teile ordentlich passen und nicht gleich wieder gammeln ist der Preis ok. ich denke mal, wenn du mehr nimmst ist der Preis auch etwas VHS.
    Und wenn dir das dann immernoch nicht gefällt, kannst du ja sollche VAG Golf 1 Dinger einbraten^^.


    *nicht alles Butterernst nehemen.*


    Kai aus LE


    naja dann bau dir die dinger doch in Reihe ein, dann hast du 12 ltr Hubraum, 40 Zylinder und ne Zehnfachvergaseranlage :no1:.


    Ne mal ohne schxxß, ich kenn einen in Leipzig der hat den 1.2s als Automat im C-Kadett. Der hat den etwas fetter eingestellt und der läuft mit etwa 11 ltr im Stadtverkehr. Geht aber auch entsprechend und macht spaß. :nd:


    jaaaa :applaus:


    Gut im A Manta will ich den nicht haben, aber mit nem 40er Solex sollen die ganz gut gehen ( habe noch zwei davon ;)).


    In diesem Sinne, nicht so sehr die Gemüter erhitzen^^.


    Kai

    Ich bin gelernter Kaufmann im EH und arbeite mittlerweile seit 2000 in dieser Branche. Im Moment bin ich O+G Abteilungleiter bei der REWE und somit hauptberuflich Gurkenjo.


    Ziele: Handelsfachwirt.


    :wink:
    Kai

    Blowjob für lau ist ja nicht :laugh:.


    Wie gut das ich sogut wie nie eine Brieftasche bei mir hab.


    Ärgerlich wen es trifft, aber ich finde es indirekt trotzdem komisch :lol:.


    Verstehet micht bitte nicht falsch :oh:

    Ich hatte das gleiche Problem weil ich selber auf den 2.0 E umrüsten will.
    Mein Prüfer von der FSP will nur einen Nachweis, das die vorhandenen Umbauten bis 10 Jahre nach Baujahr möglich waren. Er will nicht mal einen Umrüstkatalog. Ihm würde eine Kopie vom Brief den Spenders reichen und eine entsprechende Bremsanlage.



    MfG


    Kai

    Hallo,


    da ich in letzer Zeit vieles gelesen habe und mehr denn je verunsichert bin, hab ich mal eine Frage dierekt an "Modellkollegen".


    Ich habe in meinem A-Manta ein GTE Fahrwerk drinne und möchte im während der Resto an der Vorderachse so ein bis zwei Zentimeter tiefer.


    Das Ding ist, das ich bis jetzt nie einen "offiziell" tiefergelegten Manta, Ascona, C-Kadett gesesehen habe, der nicht knüppel hart war.


    Ich für meinenTeil will das weder der Karosse, noch meinem Rücken antun.


    Daher meine Frage, was ist besser:


    GTE/ Fahrwerk an der VA c.a 2cm nachgepresst mit ensprechenden Dämpfern oder 40er Mattig 022er Federn mit gelben Konis?


    Bin für jeden Tip dankbar, auch gern per PN.


    Das die Farbe beim nachpressen wegen der Temperaturen abplättert ist egal, da die danach eh gestrahlt und ne beschichtet werden.


    Danke und mfG


    Kai


    @ 68er


    Der der 3. Absatz bezieht sich auf den davor. Man darf auf andere Motoren umrüsten, jedoch müssen diese in diesem Modell verbaut worden sein. Das heist bei Manta A eben maximal 1.9e.
    Betreff deines Fragezeichens zu2..
    Man darf selbst bei Oldtimer das Abgasverhalten nicht mal eben verändern bzw verschlechtern. Umbauten die jedoch das Abgasverhalten verbessen, oder auch die Bremswirkung, sind daher zulässig.


    Ich werde mal versuchen das Schriftstück zu finden und hier rein zustellen.


    Desweiteren muss ich Stielie mal unverblümt recht geben.


    In diesem Sinne


    KAi

    Zitat

    Original von Gerry



    Jetzt ist ein 2,4Ltr. Omega A Motor verbaut mit 45 Webern.


    Da kann es Probleme geben.


    Zum ersten ist der 2.4er meines Wissens ein C-Norm Motor (c2.4se ?).
    Mann bekommt schon seit längerer Zeit Motoren in keine schlechtere Abgasnorm umgetragen, das ist Problem Nummer 1. Des weitere gab es den 2.4er auch 10 Jahre nach Produktionsende deines Modells noch nicht, das wäre damit das 2. Ausserdem darfst du Motoren bei H-Gutachten nur zu besseren oder gleichem Abgasverhalten umrüsten und das auch nur mit Motoren aus deiner Serie. Das heist maximal der 1.9e.


    Und jetzt bitte nicht drauf loshacken, das habe ich direkt von meinem Prüfer, da ich ähnliches auch vorhatte.


    Ich darf lauft H-Zulassung max 1.9 mit Doppelsolex ( o.a.) und passendem Luftfilterkasten verbauen, oder eben auf den Einspritzer.


    Selbst der 2.0e ist eigendlich nicht möglich, da er ebenfalls nie in Ascona A oder Manta A verbaut wurde.


    MfG


    Kai

    Ganz kurz und knapp.


    Mein A Manta ist ein ehemaliger 1.2er und wurde auf 1.9s umgebaut mit 4-Gang. Woran erkennne ich jedoch ob ich die richtige Ha drin habe?


    Und passt das 4 Gang vom 1.9er auch an den 2.oer. Weil wenn nicht muss ich ja am Tunnel etwas ändern und das will ich vermeiden ;).


    Danke und Gruß


    Kai

    Was würdet ihr bei A-Manta für eine Fahrwerkskombo empfehlen, aber bitte was zeitgenössisches und nichts wirld zusammengewürfeltes ;).


    Ich dachte auch so an -60/-40, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Müsste in jedem Fall mit GA sein :). Ach ja, Koni gelb ist klar =).


    Gruß


    Kai

    Zitat

    Original von Chris
    Sieht aus wie ein Neuwagen!!! :up:


    auf den bildern ja, aber von der Nähe net mehr so.


    Der Lack ist Zweitlack und naja, nicht der sauberste. Und ich muss halt sehr viel machen, aber danach ist er top =).


    @ Yogi


    Also im Moment ist es nen 4-Gang Schalter, was er mal war werde ich noch heraus finden ;)


    Gruß


    Kai

    So ich hab ja versprochen das Bilder kommen.


    Also es ist ein ehemaliger 1.2er der bereits auf 1.9s umgebaut ist. Und wie bei den meisten steckt für die nächsten JAhre erstmal ordentlich Arbeit drin.


    Wird also ne richtige Resto, ich hoffe nur das ich genügend Teile ranbekomme =).


    Vielleicht kennt den Wagen ja schon jemand, ich würde gern mehr über den erfahren.


    Guck^^


    Gruß


    Kai