Besondere Lage dieses Jahr

  • Der Strauß hat zuerst an seine Eier gedacht, und als das Hirn dran kam war nichts mehr da.:laugh::laugh::laugh: gefährlicher Vergleich.:wink:





    Gruss Harald

    Wer viel redet wiederholt nur das was er schon weiß, wer aber zuhört kann was neues lernen8o

  • Mein Arbeitskollege wurde von Ägypten zurück geholt. In Düsseldorf abgeflogen und nach Frankfurt zurück geholt. In Frankfurt kam einer vom Gesundheitsamt in den Flieger. Er hatte einen Mundschutz und sagte:

    Fühlt sich jemand von ihnen schlecht oder hat Fieber? Der würde dann jetzt mit mir kommen und in Frankfurt 14 Tage in Quarantäne kommen.

    Keiner hat aufgezeigt und so konnten dann alle gehen und dann mit dem Zug zurück in alle Himmelsrichtungen fahren. Mein Kollege nach Düsseldorf zu seinem Wagen.

    Wir haben ihn von uns aus in Quarantäne geschickt und das Gesundheitsamt informiert. Die haben sich nach 10 Tagen tatsächlich bei ihm gemeldet und ihn befragt.

    Also ich habe den Bericht gestern auch gesehen und hoffe das die Politik diese Lücke jetzt schliesst. Es sind noch viele Urlauber ausser Landes.

    Da hat der Arzt doch alles richtig gemacht.

    Es können ja nicht alle Fluggäste, die nach Frankfurt kommen, eingesperrt werden.

  • iiiiiich will küüüüühe ☝️☝️☝️☝️

    [laufschrift] 8) 8) 8) der ,der nurnoch für spaß schnellfährt :tongue: :tongue: :tongue: [/laufschrift]


    [laufschrift]....................... :no1: :no1: CIH POWER ....... THERE'S NO OTHER WAY.......................... 8) 8) [/laufschrift]

  • Zum Thema Kfz-Werkstatt in Corona-Zeiten: Es heißt Kunden sollen nur mit absolut sicherheitsrelevanten Problemen kommen, die nicht aufschiebbar sind. Also keine reguläre Inspektion oder Räderwechsel. Die Kfz-Innung empfielt einen Hol- und Bringservice, um dieses Problem zu Umgehen, nur wie das gehen soll sagen sie leider nicht.

    Also, meine Werkstatt hat schonmal keinen Abschleppwagen und auch keinen Autohänger und selbst wenn, können wir keinen Mitarbeiter entbehren, der damit den ganzen Tag rumfahren könnte. Zwei Leute (evtl. Stiften), in einem normalen Auto können auch nicht fahren, wegen Abstandsregeln und ausserdem wäre das dann ja noch mehr Personal. Also äußerst realitätsferner Ratschlag.

    Da ja bei der Inspektion nicht nur das, vom Hersteller vorgeschriebene Ölwechselintervall eingehalten wird, sondern das Fahrzeug ja auch sonst auf Sicherheit überprüft wird, würde ich das auf keinen Fall empfehlen zu überziehen. Die aktuellen Benzin-Direkteinspritzer haben so schon einen Hang zum Motorschaden (Stichwort LSPI), da würde ich auf keinen Fall das Wechselintervall überziehen. Opel/PSA(<X) geizt mittlerweile schon regulär mit Kulanz, da kann man bei Überziehung gleich alles vergessen.

    Und zum Räderwechsel: die Leistung von Winterreifen bei höheren Temperaturen lassen ja sowieso nach, also ist ein Wechsel absolut Sicherheitsrelevant, vielleicht rettet mir der kürzere Bremsweg ja das Leben.

    Und wenn alles nicht hilft, werd ich unseren Annehmern mal sagen, sie sollen beim Kunden genau nachfragen, ob er nicht ein verdächtiges Geräusch am Fahrwerk oder den Bremsen gehört hat....beim Bremsencheck können wir die Räder ja gleich mitwechseln, waren ja zum Glück zufällig schon im Kofferraum.... ;)^^

    "It's not just a Manta, it's an A Manta!"

  • Corona oder nicht!


    Aus aktueller Erfahrung kann ich euch nur raten nicht mal einen Tag über die Serviceinterwalle zu gehen.

    Ich hatte nach zwei Jahren und zwei Monaten und 13000 Km Laufleistung Motorschaden und war4 Wochen drüber.

    Erstberechnung 7500 € null Kulanz.

    Da ich eine Fahrschule habe und die fürchten mussten das ich ganz weg bin kostet jetzt der "Spaß" plötzlich nur noch 3100 €uro.

    Erste Begründung war der überzogenen Kundendienst und nach zwei Jahren ist die erweiterte Händlergarantie sowieso auf 1500 € begrenzt. Also ein Witz.

    Es werden hier Mondpreise berechnet , in meinem Fall ein Rumpfmotor netto fast 4000 €. Erst nachdem ich fast weg war hat der Händler und Opel je 20% dazu gezahlt.

    Fazit: Die 5 Jahresgarantie ist Augenwischerei die im V- Fall nicht oder sehr wenig bringt.

    Das werde ich bei zukünftigen Käufen berück sichten.

    Hannes

    Wer immer nur nach hinten schaut weiß nie was vorne ist. Drum ist ein Rückspiegel nichts wert.

  • Auch wenn ich weiß, dass BMW nicht deine Lieblingsmarke ist, so möchte ich dennoch erwähnen, dass BMW im Rahmen der Kulanz bei unserem 320d Touring X-Drive bei 89k km das Hinterachsdifferential ohne Kostenberechnung getauscht hat. Das wären knapp 4.00 Euro Kosten gewesen... Und da war der letzte Service auch 6 Wochen zu spät gemacht worden. Manche Konzerne, v.a. VW und seine Töchter, verstecken sich, wenns ums Zahlen geht, gerne hinter dem Kleingedruckten...

  • .... Elektrische Komfortausstattung fällt nicht unter der Garantie.... Obwohl es ein bekanntes Problem gewesen ist.... Wenn der Astra die Grätsche macht, kommt mir kein neuerer Opel mehr ins Haus....

    Auf Kohlen gezeugt und Stahl im Blut, das sind Ruhrpott-Männer

  • Bitte nicht alle Werkstätten über einen.....

    Als Werkstattleiter habe ich bei VW und auch bei Audi vieles zum positiven drehen können. Man ist dann für den Hersteller der Fachmann vor Ort und dann geht einiges. Man muss vernünftig argumentieren vor dem Hersteller. Habe oft genug direkt am Telefon die Kostenübernahme bekommen.

    Das kann auch bis zur kompletten Bezahlung durch den Hersteller gehen. Wenn man will !!!!!!!!!!!!

    Gott erschuf die Welt und Adam den Opel. :ehrfurcht:

  • Auch wenn ich weiß, dass BMW nicht deine Lieblingsmarke ist, so möchte ich dennoch erwähnen, dass BMW im Rahmen der Kulanz bei unserem 320d Touring X-Drive bei 89k km das Hinterachsdifferential ohne Kostenberechnung getauscht hat. Das wären knapp 4.00 Euro Kosten gewesen... Und da war der letzte Service auch 6 Wochen zu spät gemacht worden. Manche Konzerne, v.a. VW und seine Töchter, verstecken sich, wenns ums Zahlen geht, gerne hinter dem Kleingedruckten...

    4.00 Euro :/